Diese Woche in München 12/17

Diese Woche in München 12/17

/ Wochentipps

Spätestens seit der neuen Chefs-Table-Staffel ist der “neue”, fünfte Geschmackssinn in aller Munde. Zu süß, sauer, salzig und bitter gesellt sich eine neue Note, was sein Entdecker Ikeda pragmatisch “Einfach köstlich” taufte. Als herzhaft wird es bei uns oft beschrieben, obwohl das für derartige Geschmacksexplosionen dieser Sorte, etwas seicht und untertrieben daher kommt.

Der Grund weshalb Umami trotz seiner Entdeckung, vor allem in der westlichen Küche, fast 100 Jahre ignoriert wurde, liegt an seinem Vorkommen. Natürlich ist es nämlich nicht zu finden. Der Geschmack entfaltet sich erst durch das Trocknen, Kochen oder Garen der Lebensmittel. Umso spannender, da sich vor allem in Japan dadurch eine regelrechte Schatzsuche entwickelt hat. Die Suche nach dem ultimativen Umami.

Mein fünf Stunden eingekochtes Suppenhuhn und die sich daraus ergebende Brühe, ist, trotz eines grandiosen Geschmacks, vermutlich gerade einmal der Kunstpark Ost unter den Umamis. Und ich bezweifle auch, dass ich jemals die geschmackliche Panorama Bar bei mir daheim finden werde. Da ich aber auch nicht vorhabe, den Beruf des Kochs professionell auszuüben, überlasse ich das Auffinden des ultimativen Geschmacks lieber den Profis und lasse ihn mir servieren. Tut es mir gleich! Hier sind die Wochentipps…


EVENT DER WOCHE: Freitag – Jazz & Milk presents Mark de Clive-Lowe

mark Spontan fallen mir weltweit wenige so vielschichtige, kreative und gleichzeitig so underrated Musiker ein, wie Mark de Clive-Lowe es ist.

Als Broken-Beat-Ikone in UK bekannt geworden, verschwimmen bei ihm Elektronik und Organik spielerisch, was nicht zuletzt auch seine weltweiten jährlichen Teilnahmen an renommierten Veranstaltungen wie dem Montreal Jazz Festival belegen. Ob als Produzent oder Musiker – der Pianist bleibt eine Ausnahmeerscheinung, der inzwischen an über 300 Veröffentlichungen und Kollaborationen mit Leuten wie Lauryn Hill, Omar, Jill Scott, Leon Ware (Marvin Gaye / Michael Jackson) oder DJ Spinna beteiligt war.

Wie der Multi-Instrumentalist es auch noch live auf der Bühne hinbekommt, Piano, Synthesizer, Drummachine, Effekte und Accapella-Tracks zu clubtauglichen Remixen zu verarbeiten, davon könnt ihr euch am Freitag selbst überzeugen. Jazz & Milk Macher Dusty hat ihn an diesem Abend zu seiner Club-Nacht in die Rote Sonne eingeladen.

Für die glücklichen unter euch, gibt’s den ganzen Spaß for free! Am Ende der Seite verlosen wir Gästelistenplätze.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ No secrets! – Bilder der Überwachung: Ja das Thema hängt dem resignierendem Teil unter euch vermutlich schon zum Hals raus, aber die KuratorenInnen des Münchner Stadtmuseums schaffen es immer wieder auf ein Neues, Themen aus bisher nicht beachteten Blickwinkeln zu beleuchten. Von der Einführung der Straßenlaterne bis zum NSA-Skandal wird die gläserne Welt mit zeitgenössischen Arbeiten aus Fotografie, Video, Malerei, Plakaten und Installationen reflektiert.

+ Außer Mützen und cool sein im neuen Container Collective: Dass Skaten mehr ist als nur Sport, ist jedem klar, der mindestens einmal seine Sommerferien mit seinen Kumpels im Skatepark verbracht hat und dort ohne jegliches technisches Vorwissen versucht hat, den ersten 50-50 auf der alten High 8 Kamera von Papa für sein am Ende nie realisiertes Extremsportvideo festzuhalten. Für alle anderen, die immer noch der Meinung sind, der Inhalt des Skatens bestehe hauptsächlich aus Rauchen und Marmor Curbs kaputt machen, gibt es Gott sei Dank das SHRN-Kollektiv, die der Philosophie rund um das Skaten eine eigene Ausstellung widmet.

+ Memory on the internet – Release: Curated by weekly ist ein neues digitales Kunstprojekt, bestehend aus Website und Magazin. Essays und Artikel über digitale Ausstellungsformate, Erfahrungen und Möglichkeiten des digitalen Kuratierens sollen darin unter anderem thematisiert werden. Zusätzlich präsentieren die Macher wöchentlich eine neue künstlerische Arbeit von externen Künstlern auf ihrer Website. Zur Release-Party ihrer neuesten Magazin-Ausgabe laden die Macher zur Musik von Buson am Donnerstag ins Bikini Mitte. Beginn ist um 21:00 Uhr.

LeRoy Band LIVE / Pacifico Boy LIVE / DJ Martin Matiske: In der Roten Sonne gibt’s die geballte Ladung Local Superheroes. Mit seiner Beat-Poetry-Show beschert Pacífico Boy eine Straßenmusik der baren Erscheinungen. LeRoy (u.a. Schamoni Musik, Das Hobos) flankiert zusammen mit Pico Be (Das Weiße Pferd) und Martin Matiske. Ganz bestimmt NICHT langweilig.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Ableton Workshop im Bahnwärter Thiel: Eine günstige Möglichkeit für alle Nachwuchsproduzenten sich in Sachen Ableton weiterzubilden. Für 30 € gibt es eine dreistündige Session in der ihr wissenswertes von A-Z vermittelt bekommt.

+ “Veränderung beginnt mit Bewusstein.” Das können wir nur unterschreiben und empfehlen euch deshalb den 90s FILA Pulli lieber in diesem Second-Hand Pop-Up-Store als für 80 € im Urban Outfitters zu kaufen.

+ Nach der Milden 14 kommt die Wilde 13: Für die technoide Seewatsch’n im Bahnwärter Thiel sind diesmal u.a. ELLIVER (Kater Blau / Berlin), MORITZ BUTSCHEK (Two In A Row) und Michi Glasl (UKNOWY) verantworlich.

+ Auch wenn die Registratur die Schlacht gegen das Spießbürgertum verloren hat, den Krieg lässt sie sich nicht nehmen. Nachdem die Besitzer Berufung eingelegt haben, ergibt sich sowohl für die Bar als auch den Club in der Müllerstrasse die Möglichkeit, doch noch einmal die Türen zu öffnen und hoffentlich bis zum Ende des Pachtvertrags durchzuhalten. Ab 21:00 Uhr wird wieder auf die Kacke gehauen. Los geht’s heute mit Glenn Astro aus dem Hause MONEY $EX Records. Hui!


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Eine Konzession für einen täglich 23-stündigen Betrieb in München in halbwegs guter Lage ist so etwa wie der Sechser im Lotto ohne Superzahl. Um so schöner, wenn diese dann auch noch jemand bekommt, der keinen zweiten Alpen Imbiss, sondern ein kleines Lokal mit Huldigung an die Vergangenheit des Viertels eröffnet. War das nicht immer ein insgeheimer Traum, ein Reichenbachkiosk in cool mit abendlicher Unterhaltung? Vielleicht kriegen es die beiden neuen Betreiber des Kiosk 1917 ja hin. Eine g’scheide Siebträger Maschine mit lokalem Café, von Rentnern der Initiative Kuchentratsch frisch gebackenem Kuchen, eine kleine Terrasse, die Halbe für 2,50 € und eine abendliche Open Decks Session, gehostet von den Schallvagabunden, ist mit Sicherheit ein guter Anfang!

+ Knisternde Rocksteady, Ska, Rare und Modern Soul 7inches drehen sich heut Abend in der Glockenbach Werkstatt bei den Soul Slingers. Inklusive Warm Up ab 15:00 Uhr im Santo Anger mit raren Scheiben, die man sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht aus dem Haus nehmen traut.

+ Das AfrikaBurn ist der offizielle Ableger des Burning Man Festival in Südafrika. Der Wanderzirkus (nicht: Wannda!) ist ein dezentral funktionierender Kollektivapparat, der dort dieses Jahr aktiv gestalterisch teilnimmt und deshalb Köhlchen benötigt! Niju, Kleintierschaukel, Detmolt u.a. bespielen deshalb heute den Bahnwärter Thiel in guter alter Fundraising-Manier. Unterstützenswert!

+ Release Day für Bartellow. Der Gründer von SVS Records und Mitglied des ESP Institute stellt heute sein neues Album im Charlie vor. Support gibts von Munich’s finest Record-Store Public Posession. Würde es eine Geld zurück Garantie geben, ihr würdet sie nicht brauchen.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Tickets für Jazz & Milk pres. Mark de Clive-Lowe in der Roten Sonne. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 12:00 Uhr eine Mail mit “Milk de Clive-Jazz” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 51/16

Diese Woche in München 51/16

/ Wochentipps

Bis zur langen Nacht der Amateure sind es nur mehr neun Tage. Menschenmassen, die sonst selten nach Mitternacht ins Bett gehen, lassen sich von der Gastrogemeinschaft DIE Nacht des Jahres suggerieren und bezahlen dafür gerne den dreifachen Eintritt obwohl der selbe DJ wie vor einem Monat auflegt.

Die Vorweihnachtszeit dagegen ist, wie ich jetzt feststellen musste, den Profis vorenthalten. Mindestens zwei Abendessen bei Freunden mit Bier und Schnaps, da sich ja jeder nochmal sehen und verabschieden möchte, bevor man für eine (sic!) Woche aus der Stadt verschwindet. Die Chance auf eine fremde Firmenweihnachtsfeier seines besten Kumpels mitzukommen, lässt man sich selbstverständlich auch nicht entgehen.

Apropos Firmenfeier… Ein weiterer Vorteil des Freiberuflicherdaseins: man tanzt selbstverständlich auf allen Weihnachtsfeiern seiner Kunden. Und da alle noch so viel zu tun haben und die Firmen keinerlei Rücksicht auf die Leber ihrer Angestellten nehmen, findet dieser fünftägige Marathon nicht in zwei Wochen sondern in sechs Tagen statt.

Umso schöner heute den Zug in die Heimat zu verpassen, um wenigstens der letzten Weihnachtsfeier in München heute Abend zu entgehen. Danke Wochentipps!


EVENT DER WOCHE: Christmasdisko mit Bartellow

Ohne Titel

Pappenwald, Pappendisko, Christmasdisko, so langsam kommt man bei der Gang durcheinander. Macht aber nichts. Denn ein Garant für einen Abend der Extraklasse sind alle Veranstaltungen des Kollektivs rund um das DJ-Duo Walter Wolff, die sich inzwischen fest in die Musikherzen auch weit hinter den Grenzen Münchens gespielt haben.

Als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk haben sie ihren langjährigen Freund und Münchner Kollegen Bartellow eingeladen, Gründer des Musikkollektivs und Labels Selbstversorgersound.

Der Abend wird wild – und auch ein bisschen besinnlich falls das jemand erwarten sollte. Denn für angenehme 1600 Kelvin sorgen wie immer die Lichtinstallationen von 507nanometer.

Du bist schon im Dispo und hast kein Geld? Macht nichts, morgen gibt’s n Hunni von Omi. Deine Oma schenkt dir nur selbst gestrickte Socken? Dann mach bei unserem Gewinnspiel weiter unten mit.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Die Meister ihres Fachs – Florian Keller und Martin Ganter – spielen all night long schöne Platten, die man gerne am Folgetag verpackt unter seinem Weihnachtsbaum liegen hätte. Wird aber nix, es heißt nicht umsonst Rare Groove. Also: ab ins Milla.

+ Der Weltraum liegt bekanntermaßen irgendwo zwischen den frühen 80ern und dem Jahr 2020. Und genau dort sind Buson & Kimbo zuhause, wenn sie zusammen die Plattenspieler entern. Am Freitag ab 22:00 trifft man sie an der Ecke Milch-/Müllerstrasse aka im awi.


AUCH GUT AM SAMSTAG aka WO DIE ATHEISTEN FEIERN

+ Unter Deck mit Yannic Bartel & Maurice Paloni.

+ Charlie mit Paul & The Hungry Wolf.

+ MMA mit Jonas Friedlich, Kontrast.Wrk, Essika & Paul Junk


AUCH GUT AM SONNTAG

+ Wenn der Bass brummt, is’ Herzerl g’sund! Die Rote Sonne wäre dann am Sonntag die Anlaufstelle für’s Wohlbefinden. Es gibt viel Föhn von unten von Explizit, Top Shotta und Sharlatan.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für die die Christmasdisko im Bahnwärter Thiel. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 14:00 Uhr eine Mail mit “Christmasdikso” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 41/16

Diese Woche in München 41/16

/ Wochentipps

“Der Geruch von Erbrochenem ist weiter gen Osten gezogen und die letzten italienischen Camper haben die Stadt verlassen. Nach zwei Wochen Extase ist wieder Ruhe eingekehrt in München. Wo ihr euch weiter eurer Lust nach Tanz und Alkohol hingeben könnt, erfahrt in den Wochentipps…”

“Der Sommer ist vorbei und mindestens vier Monate graue Tristesse stehen uns bevor. Wo ihr dieser an diesem Wochenende entfliehen könnt, verraten wir euch in den Wochentipps…”

181 individuelle Einleitungen haben wir euch in den letzten dreieinhalb Jahren geschrieben. Von der Utopie eines Schlachthofbronx Konzertes auf dem Münchner Polizei Gewerkschaftsfestes, über Buson’s nächtliche Abenteuer in der UBahn, Caspar’s Trainings-Geheimnisse bis hin zu den Wochentipps in Drehbuch-Form. Es wurde beinahe alles ausgereizt. Umso schwieriger ist es, nicht jedes Mal den Weg des geringsten Widerstandes in abgedroschene Wetterfloskeln, wie oben beispielhaft geschrieben, einzuschlagen.
Da sitzt man dann. Und wägt Freizeit in Form einer schnellgeschriebenen After-Wiesn-Einleitung gegen den plötzlich, jede Woche erneut aufkeimenden Ehrgeiz ab. Euch auf ein Neues eine kleine literarische Perle zu liefern, für die man nicht selten vier Stunden seiner wertvollen Zeit opfert. Nur für euch!

Wo ihr jetzt euer schlechtes Gewissen wegtrinken könnt, erfahrt ihr in den Tipps…


WO WIR DIESE WOCHE WIRKLICH HINGEHEN: 4 Jahre Milla / Freitag & Samstag

MillaKeno hat es in seiner kleinen Online-Ansprache vor einigen Tagen zwar schon getan aber einmal mehr muss man Till Hoffmann und seiner Crew für ihr Engagement und Durchhaltevermögen in München Respekt zollen und dafür, dass sie vor vier Jahren mit der Öffnung der Milla, München eine neue Location für Subkultur-Schaffende zur Verfügung stellten.

Um das vier jährige Bestehen gebührend zu Feiern, wird am Wochenende an zwei Tagen ein volles Programm aufgefahren Kunst, Live Konzerte und Dj’s. Akere, Bumm Clack, GhettoBlasterClassikz, Florian Keller um nur ein paar der neu- und altbewährten Münchner Szene zu nennen. Und mit der neuen Veranstaltungsreihe Can You Dig It, können sich endlich auch mal alle Musik Nerds im Publikum beweisen. Für jeden erkannten Track den die beiden Dj’s spielen, gibt es von ihnen ein Freigetränk. Können die zwei Brüder nur hoffen das Buson nicht kommt.

Weiter unten habt ihr die Möglichkeit 2 x 2 Gästelistenplätze abzustauben.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Um dem wöchentlich stattfindenden Regular “FEED YOUR HEAD” von SKURREAL einen gebührenden Einstieg zu verschaffen, veranstaltet das Substanz eine Opening Party. Der Schwede Ebbot Lundberg eröffnet den Abend passend dazu mit seiner Band The Indigo Children. Mit dabei ist auch THUR DEEPHREY. Start ab 19:30, Party ab 22:00 Uhr.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Die absolute Hölle – das müssen die Bewohner in Syriens Aleppo wohl momentan durchleben. Die Unfassbarkeit der Krise lässt uns zusammenschrecken. Wie können wir einfach so normal weiterleben, während so nah von uns täglich Zivilisten, Kinder, Unschuldige abgeschlachtet werden? Aber wenn die Interessen zweier Großmächte aufeinanderprallen, bleibt nicht viel Platz für Vernunft. Zeit, ein Zeichen zu setzen. Munich4Aleppo, eine Lichterkette zwischen dem Russischen und dem Amerikanischen Konsulat. Ab 18:30. Besser als nix. Aber auch nicht viel mehr.

+ Beim Zündfunk Netzkongress gibt’s heute und am Samstag wieder die volle Ladung Realtalk zum Thema Zukunft und Digitalisierung. Diesmal steht alles unter dem Motto: Mind the gap! Schließt die Lücken! Schüttet die Gräben zu! Ab 18 Uhr im Volkstheater.

+ Session Victim, genau, das sind die Jungs, die euch 2012 diesen Ohrwurm verpasst haben. Heute live und direkt in der Registratur. Achtung, wird schwitzig!

+ Heute erscheint das neue Triple-LP-Album von The Notwist. “Aufgenommen am 16. Dezember 2015, dem zweiten von drei ausverkauften Abenden im ehemaligen Lichtspielhaus UT Connewitz zu Leipzig, ist Superheroes, Ghostvillains & Stuff ein hautnahes Konzerterlebnis in Triple Vinyl – und gleichzeitig das definitive The Notwist Album.” Im Kunstverein München gibt’s die passende Listening-Party dazu. Ab 20 Uhr.

+ Das Cliche des verrückten Japaners ist nicht tot zu kriegen. Dürfte auch an Leuten wie O H T A K E K O H H A N liegen. Einst exzessiver Metal und 8Bit Hörer, gründete er mit 17 seine erste Band. Obwohl er derzeit Mitglied von drei Bands ist, besucht er München heute Solo im Unterdeck. Japanische Samples, Noise, Drums, Synthies und diverse Effekte. Dürfte spannend und unterhalsam werden.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Das Digitalanalog geht in die nächste Runde. Das audio-visuelle Festival bietet nun schon seit 11! Jahren Künstlern jeglicher Couleur eine Platform. Und das immer noch bei freiem Eintritt!


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Tickets für die 4 Jahres Feier in der Milla. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 14:00 Uhr eine Mail mit “4 Jahre Milla” als Betreff und dem Wochenendtag an dem du gerne kommen würdest an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Chris Kaz – For Gaia (Exclusive Mix for MunichOpenMinded)

Chris Kaz – For Gaia (Exclusive Mix for MunichOpenMinded)

/ Musik

Jeder kennt diesen unangenehmen Moment. Eine scheinbar unbekannte Person fällt einem freudig mit den Worten “Junge wir haben uns ja ewig nicht mehr gesehen” in die Arme. Doch der kurze Moment die aufklärende Frage zu stellen, woher man sich denn kennt, ist meistens sofort verstrichen. Und so spielt man das Spiel eben mit, in der Hoffnung es fallen zufällig bekannte Namen die eine Zuordnung ermöglichen. Ist man im Münchner Nachtleben verwurzelt, hat man sich an derartige Begegnungen der Häufigkeit wegen gewöhnt.
Passiert einem aber so etwas in einer Millionen Stadt wie London, ist es doch etwas besonderes.

Chris Kaz ist mir im April vor einem Londoner Club zwar nicht um den Hals gefallen, hat mich aber freudig überrascht gefragt was ich in London treibe und wie es mir geht. Scheinbar habe ich ihn derart perplex angeschaut, dass meine sonst funktionierende Taktik – Na klar kenn ich dich, ich warte mal ab bis ein paar bekannte Namen fallen – sofort auflog. Gott sei Dank klärte er mich schnell auf und errinerte mich daran, dass ich nach einem Gig von ihm in der (alten) Prater Sauna in Wien aufgelegt habe und wir danach in einem 2 Stündigem nerdigem Musiktalk versunken sind.

Ob man Chris’ Musik nach Chart Erfolgen wie James Blake noch als avangardistisch bezeichnen kann ist eher fraglich. Besonders ist sie allemal. Auch wenn Künstler es ungern hören, sie klingen ein wenig wie, so ist James Blake als Inspirationsquelle wohl nicht abzustreiten. Was vielleicht auch daran liegt, dass Chris schon zusammen mit ihm in der Schule saß.
Chris setzt in seinen Kompositionen stark auf live eingespielte Instrumente und nicht so sehr auf Samples. Tieffrequentes wie Cello, Vibraphon und Bass bestimmen daher viele seiner Tracks. Mal erweitert er sie durch jazzige Basslines und Saxophon Patterns, mal reduziert er sie mit synthetischen Klängen auf atmosphärische Klangteppiche. Und auch rein akkustische Tracks mit Gitarre finden sich in seinem Mix. Und über allem schwebt sein mal monotonerer, mal melodischerer, überlegt positionierter Gesang.

Um es in seinen Worten zu sagen: “Coming from a deep motive that is the love of Gaia, i dedicate this emotional, Ballad based, clairvoyant mix to all the women in the world who suffer from the perilous consequences of man, the personification of the mother to all beings on this planet, Gaia.”

Tracklist:

1 – Chris Kaz – Lights Of Gaia
2 – Chris Kaz – untitled
3 – Sami Tammilehto – Snowfall in Central Park
4 – Chris Kaz – The New Sun (Original Live Recording)
5 – Chris Kaz – untitled
6 – Chris Kaz x Nick Walkley
7 – Chris Kaz – Lesson For Your Mind
8 – Chris Kaz – Sleeping Fires
9 – Chris Kaz – Track 01
10 – Chris Kaz – Lady Of The Night (Live Recording)
11 – Chris Kaz – untitled
12 – Chris Kaz – untitled
13 – Chris Kaz – Day Go By
14 – LJY – The Other Side

Daniel Comport (Mix and Master Engineer)
The 83rd
Ben Albahari (Electric Bass and Acoustic Guitar)
Nick Walkley (Brass)
Sami Tammilehto (Percussion and Vibraphone)
Chris O’Driscoll (Percussion)
Luke Fowler (Double Bass)
Maria Rodríguez (Cello)
LJY

Press Image by Dieter Brandenburg

Diese Woche in München 32/16

Diese Woche in München 32/16

/ Wochentipps

1.INNEN / NACHT

Es ist wieder einer dieser Dienstage an denen sich außer zwei verirrten Touristen keiner in der kleinen Kneipe im zweiten Stock nahe dem Hofbräuhaus blicken lässt. Zwei gut aussehende junge Männer Ende 20 stehen hinter dem Tresen. Gekonnt ignorieren sie die per SMS eingegangenen Anweisungen des Chefs, doch bitte die Kühlschubladen zu putzen, sollte wieder so wenig los sein. Stattdessen trinken sie bereits ihr sechstes Pils.

LUKE
…so ca. ne Wochengage eines Durchschnitts-Studenten.

THEO
Verdammt! Wochengage. Ich bin diese Woche wieder mit Wochentipps dran. Das nächste Pils geht auf mich wenn du sie mir schreibst.

Theo drückt seine Zigarette im Aschenbecher aus und zündet sich direkt die nächste an.

LUKE
Auf keinen Fall! Aber ‘n Bier kannst du mir trotzdem noch zapfen.

Theo füllt ein neues Glas. Das Bild friert ein und Untertitel erscheinen:

Zwei Sachen wusste Theo zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Das Bild läuft normal weiter.

THEO
Naja egal. Und was war dann mit dieser Show?

LUKE
Naja wir haben unsere 100 Pfund Drinks getrunken während diese Ladys im Ärztekostüm hereinkamen und mit ihrem Stethoskop die Pimmel der Gäste abgehört haben.

Theo lacht laut und kurz.

THEO
Junge! Und dann?

LUKE
Dann wurd’s erst richtig weird.

In diesem Moment kommt ein sympathischer Typ mit blauer Hose, grünem T-Shirt und roter Cap zur Tür herein.

THEO
Sees Hees!

HEES
Yo Seeeees!

LUKE

Willst du was trinken?

HEES

Nur n Helles. Muss ja morgen früh raus.

Das Bild friert in einer Nahen von Hees ein. Untertitel erscheinen:

Zwei Dinge wusste Hees zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Dass er noch in zwei Kneipen und der Milchbar landen, er morgen früh besoffen in Flip-Flops und ohne Reisepass für 70 Euro zum Flughafen fahren und trotzdem fünf Minuten zu spät vor einem verschlossenen Gate stehen wird.

Das Bild läuft normal weiter.

 

2. INNEN / NACHT

Hees sitzt vor seinem vierten Bier während Theo seine leere Zigaretten Schachtel gekonnt neben den Mülleimer trifft und sich anschließend eine Kippe aus Luke’s Schachtel fischt.

HEES

Ja mei, sie wollten von mir halt wissen ob sie das Burgerfleisch auch blutig bis rosa haben können.

Theo und Luke lachen.

THEO

Und dann hast du ihnen als Kellner kurzerhand einfach die Wahrheit gesagt…

Luke

…dass der Koch das nicht empfehlen würde, weil das Hack schon etwas älter ist?

Hees zuckt unschuldig mit den Schultern.

HEES

Jo.

In diesem Moment geht die Türe auf und drei lachende, betrunkene Frauen kommen herein.

LUKE

Wir haben schon geschlossen.

Flehend blicken sie Richtung Bar.

LAURA

Nur ein Bier?

LUKE

Sorry wir wollten gerade absperren.

Theo schaut Luke fragend an.

LUKE

Ne man. Ich muss morgen echt früh raus.

3. INNEN / NACHT

Lachend sitzen die Jungs mit den Mädels am Tresen. Vor ihnen ein Meer aus leeren Gläsern. Hees ist bereits weg. Eines der Mädels sitzt kreidebleich im Eck und kämpft mit ihrer Übelkeit.

4. INNEN / NACHT

Janine versucht zum wiederholten Male Luke zu necken und ihm zwischen die Beine zu greifen. Theo und Laura küssen sich neben an auf dem Barhocker während die Dritte, immer noch kreidebleich, von der Toilette zurückkehrt.

JANINE

Komm schon!

Janine zwinkert Luke besoffen zu.

LUKE

Au! Nein.

Luke flüchtet zur Kasse. Um Zeit zu schinden, druckt er wahllos leere Bons aus.

JANINE

Sei kein Spielverderber!

Janine taucht hinter ihm auf und schlägt ihm auf den Arsch.

Theo schreckt auf.

THEO

Na dann lassen wir euch beide mal alleine.

Theo nimmt Laura an der Hand, führt sie in die Küche und lässt Luke mit der Irren alleine im Barbereich zurück.

Das Bild friert ein. Untertitel erscheinen:

Zwei Dinge wusste Theo zu diesem Zeitpunkt noch nicht. Erstens. Nach einem längerem Kuss mit geschlossenen Augen in der Küche wird Theo eine plötzlich auftretende Übelkeit dazu zwingen, Laura in den Arm zu nehmen. Unter dem Vorsatz des Schmusens, wird ihm ein kleiner Schwall Breche auf ihren Rücken fallen, den sie aber nicht bemerken und ihn wiederum nicht davon abhalten wird, sie weiter zu küssen.

Und zweitens, dass er am Abend drei Anrufe in Abwesenheit von Patrick haben wird und Luke in heroischer Selbstopferung für ihn die Wochentipps übernehmen wird…


13718535_10206525935495073_8342464981761184938_nWO WIR DIESE WOCHE WIRKLICH HINGEHEN: HY-TOP HAPPY ROOFTOP PARTY

 

AUßEN / NACHT

Peter brüllt in sein Handy um gegen die laute Musik anzukommen. Er steht direkt vor dem DJ-Pult.

PETER

Ja man! Du musst kommen….!Ja auf dieser Terassen Action.

Peter nickt zur Musik und lässt den Blick über die Dächer Münchens schweifen. Er trinkt einen Schluck Bier.

Kein Plan wo genau! Ich schick dir ‘n Standort. Aber komm wirklich! Super chillige Leute und echt süße Frauen da.

Betrunken lächelt er einer vorbei tänzelnden Brünetten zu.

Und oida weißt du wer grade auflegt?…..Neeee. Ferris MC oida…..

Der lockige DJ schaut während seines Übergangs auf und schaut Peter irritiert an. Lässig nickt Peter ihm zu und widmet sich wieder seinem Telefonat.

….ja wusste ich auch nicht, dass der inzwischen elektronische Musik auflegt. Aber ziemlich geil! Was wer sonst noch spielt?….Das HY-TOP SOUNDSYSTEM feat. Marzenka, die Jungs von diesem geilen Platten Laden in der Klenze….wie heißt der nochmal? Ach egal…ähm….Rhode & Brown, Manuel Kim, Dancekowski…..ähm und dieser Typ auf den die Lisa so abfährt….ja genau! Buson von MOM.

Peter nickt heftig zur Musik.

Genau alle Charlie Residents….Geil, dann bis gleich! Du hast denen ja eh eine Email geschrieben oder?…Oida! Ne….du hättest ihnen eine Mail mit deinem vollen Namen schicken müssen? Nur so kommt man rein wenn man sich vorher angemeldet hat….Ja stand alles auf ihrer Seite….Ne das Gewinnspiel von MOM ist auch schon vorbei. Da hättest du bis Samstag 18:00 Uhr eine Email schreiben müssen. Das steht bei den Jungs immer ganz unten unter den Tipps.

Ein schlaksiger, großer Typ übernimmt gerade die Kopfhörer.

Yo ich muss jetzt aufhören. Buson fängt jetzt an.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Man kennt ihn aus dem Münchner Kneipenchor und der Bavarian Mobile Disco. Heute mal zu zweit mit seinem Namensvetter Tobi Siegert im Unter Deck an den Decks.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Die2Elastischen3 spielt einen im Corleone auf – irgendwas zwischen Dub und Broken Beats, Jazz, Dubstep und Soul. Auf jeden Fall nur ausgewählte Tunes! Ab 22 Uhr.

+ Im Westpark eröffnet das neue Bauwagencafé “Café Gans” am Ufer des Mollsees. Regionale Küche, handgemachtes Eis und Torten vom Kubitschek. Klingt nach nem 1A Sommertag! Ab 14 Uhr.

+ A-Les & Buson unter freiem Himmel auf der Terrassenparty im Lucky Who!


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Ey Yo Ey Yo! Die Crux Posse hat wieder ein fettes Line-Up für ihre Summer Jam aufgestellt. Der Turn-Up ist real – was immer das bedeuten mag!

+ Auch dieses Jahr findet wieder das große Spektakel auf der Wiese an der Loisach statt, an die du dich noch so gut erinnern kannst. U.a. mit Hacker & Miethig, Hansi’s Room, Heidelbert und Tigerkid und einem riesen Feuer am Ende. Start Samstag 14:00 auf 47°52’25.8″N 11°24’33.3″E.

+ Shari und Tony sind wahrscheinlich Münchens realste bad gals. Ihr werdet es schwer haben eine Dancehall-Party aus den letzten zehn Jahren zu finden, auf der nicht mindestens eine der beiden anwesend war. Nach etlichen Jahren winen vor dem DJ-Pult, kam nun der logische Schluss, ein gemeinsames Soundsystem zu gründen. Sharonie! Heute gibts die beiden im Milla zu hören! #morefyah


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Plätze für die HY-TOP happy rooftop party. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Samstag, 18:00 Uhr eine Mail mit “Rooftop” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in Muenchen 24/16

Diese Woche in Muenchen 24/16

/ Wochentipps

So alleine beim Wochentipps schreiben in der Arbeit, kann ich prinzipell tun und lassen was ich möchte. So lange kein Schmarn dabei herauskommt, werdet weder ihr, noch Buson etwas zu beanstanden haben. Ich könnte popeln was das Zeug hält und mir endlich bessere Verstecke, als die altbewährte Unterseite des Schreibtisches überlegen. Oder ich könnte mir ganz gediegen und entspannt die Eier kratzen ohne dass es jemand mitbekommt, was meinem nach mir kommenden Cutter mit Blick auf die Tastatur mehr als unfair gegenüber wäre. Das Ganze jedoch mit einer derartigen Coolness und Entspanntheit vor einem zig Millionen Publikum zu tun, verlangt schon verdammte Elefanteneier. Und die müssen eben gelegentlich zurecht gerückt werden.

Für die übrigen 20 Prozent, die sich am Wochenende nicht die Hoden schaukeln werden, haben wir natürlich wieder ein prall gefülltes Paket am Start. Inklusive Gewinnspiel as usual. Die Wochentipps…


Unbenannt-1Die Genres Kwaito, Voodoo Funk oder High Life dürften selbst nur wenigen Musik Nerds ein Begriff sein. Gott sei Dank gibt es ein paar Münchner vom Fach auf die man sich verlassen kann. Auf ihrer Beyond Addis Vol.2 Release Party diesen Freitag leisten und vertiefen sie ihre Aufklärungsarbeit in Sachen ethiopischer Musik.

Ursprünglich war Afrovisions lediglich ein Konzert-Regular im ehemaligen Import Export. Über die Zeit entwickelte sich um die DJs Karl Hector aka Jan Weissenfeldt (Poets of Rythm), DalaDala (Outhere Records), Viktor Funkeen und Norton East ein kleines Kollektiv, dass sich nun mit verschiedenen Veranstaltungsformaten, jeglichen Formen der afrikanischen Musik widmet.

2014 kompilierte Jan Weissenfeldt die erste Ausgabe der Beyond Addis Compilation und huldigte damit dem ethiopischen Jazz in Form von zeitgenössischen Jazz & Funk Musikern, die durch ihn stark beeinflusst wurden. Compilation Nummer 2 steht dagegen ganz im Zeichen der Modern Ethiopian Dance Grooves.

Musikalischen Support bekommen Karl Hector und Norton East an diesem Abend von Ernesto Chahoud (Beirut Groove Collective) und – laut Buson – dem “mindestens besten DJ der Welt”, Dusty (Jazz&Milk).

Wer es bis zur Releasefeier nicht erwarten kann, hat die Möglichkeit sich die Platte bereits vorab online zu bestellen.

Weiter unten verlosen wir 2 X 2 Gästelistenplätze. Ein Grund genug also die Wochentipps unbedingt fertig zu lesen.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Bumm Clack Release BC001: Ein neues Label erblickt das Licht am Münchner Hip Hop Himmel. Bumm Clack it is, mit ihrem ersten Tape “MUC2PDX” – der Fortsetzung des ABM089 Klassikers von 2011. Releaseparty heute ab 20:00 im awi, Eintritt frei.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Pink Crime III: Bock auf den heißen, neuen Scheiß, aber keinen Bock auf chartiges Newschool-Geballer? Die Pink Crime Squad entert das Crux und sperrt die nervigen Hits hinter Gitter. Alison Wonderland, Sam Gellaitry, Troyboi oder Lex Luger. Nur Chief Keith muss draußen bleiben – don’t like!


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Bolz BBQ 2016: Sechs Stunden Bolzen, Beats, BBQ – und im Anschluss direkt ab in die feuchtfröhliche Meisterfeier. Das ABM089 Bolz BBQ geht in seine dritte Runde, die vergangenen zwei Jahre versprechen Großes. Wer uns schon immer einmal in voller Bolzmontur sehen wollte: Voilà! Denn Team MunichOpenMinded ist mit von der Partie und wird sich den Pokal dieses Jahr endlich krallen – koste es, was es wolle. Alle Einnahmen für den guten Zweck, Turnierstart ab 13:00 Uhr, Party ab 22:00 Uhr in der Glockenbachwerkstatt.

+ Wannda Circus Open Air: Neue Location, gleiches Set-Up. Hier gehts ganztags ins musikalische Dreamy-Wonderland. Tickets könnt ihr vorab hier bestellen.

+ Geh tanzen: Wenn die dritte Ausgabe “Geh tanzen” auch nur halb so wild wird, wie die letzte, dann verpasst ihr ne verdammt gute Party! Und das sagen wir nicht nur, weil zwei unserer Boys hier spielen und zusätzlich noch dieser schneidige Typ Dusty. Sondern aus Erfahrung. Import Export, 22:00 Uhr, gefühlte 42 Grad.

+ MILLA WALKY TALKY: Ein ganzes Stadtviertel öffnet seine Türen für Live-Musik und ein buntes Drumherum – keine Angst, nicht von der langen Nacht der Musik ist die Rede, sondern von der ersten Auflage des Milla Walky Talkys. Der gleichnamige Club steckt auch hinter dem Rahmenprogramm und gehört selbstredend ebenso zu den involvierten Lokalitäten, wie die St. Maximilianskirche vorne an der Isar (die Kirche gleich neben dem Reichenbachkiosk) – wo Hauskonzerte stimmungsvoll inszenieren – das Hey Luigi, Antonettys Lederwerkstatt und viele andere Läden. Los geht’s ab 17:00. Mit >>>20 € Eintritt <<< VVK LINK!!! ist man überall dabei.


AUCH GUT AM SONNTAG:

+ Not Another White Cube Finissage: Nach einer mehr als erfolgreichen Vernissage und der zwei wöchigen Ausstellung des frischen Kuratoren-Kollektivs, ist heute die letzte Chance sich bei ein wenig Musik und Bier die Arbeiten von Marc Thalberg anzusehen. Für kommende Ausstellungen in München, Berlin und Wien lohnt sich ein Blick auf ihre Homepage.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für die Beyond Addis Vol.2 Release Party am Freitag im Import Export! Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 16:00 eine Mail mit “Beyond Addis” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Jogi Grafik © #terracemixen

Diese Woche in München 13/16

Diese Woche in München 13/16

/ Wochentipps

“Es lebe der Witz. Der kluge. Der platte. Jeder, der genügend Menschen findet, die über ihn lachen. Und für alle, die ihn nicht mögen, sollte mehr denn je gelten: Ertragt ihn oder ignoriert ihn. Ihr werdet der Komik nicht Herr!” (Tim Wolff)

Das Erdogan’s Versuch der Komik Herr zu werden, diese Woche ein Schuss ins eigene Bein war, sollte ihm inzwischen auch klar sein. Vielleicht ist jetzt aber durch den Kontakt zum deutschen Botschafter, der Grundstein für meine neulich geträumte Vision gelegt.

In dieser bat unser Mann Cat Killif um die Hand von Erdogan’s Tochter. Nach seiner Zustimmung wurde in der Allianz Arena in Rummenigge’s Loge zum Bundesliga Klassiker Bayern gegen Dortmund geheiratet. Und da das an Absurdum scheinbar noch nicht ausreichend war, hat unser inhouse Goldschmied Conscious zwei extravagante Eheringe in Form des Batman-Zeichens angefertigt.

Erdowo ihr diese Woche das frische Brautpaar beim Feiern sehen könnt, erfahrt ihr in den Wochentipps…


EVENT DER WOCHE: Turmspringer im Bahnwärter Thiel

Unbenannt-2Das Bahnwärter Thiel hat sich inzwischen Gott sei Dank als feste Ausgeh-Instanz gefestigt und fährt diesmal mit einem feinen Besuch aus Berlin auf.

Edgar Peng aka RAS und Tim Brüggemann alias Didier sind das Turmspringer Kollektiv. Von der Fusion bist zum Gabicz Festival gaben sie schon gemeinsam die Ehre und machen nun endlich halt in München. Ein houseiges Fest der extraklasse!

Obacht! Unten gibt es noch 2 x 2 Gästelistenplätze zu gewinnen!


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Was hinter der jahrelang gepflegten musikalischen Aussage “Hip-Hop/Funk/Soul” steckt, erfahrt ihr endlich heute Abend im awi in der Müllerstrasse aus erster Hand. L ONE & GRASIME (Bumm Black / Rap Indeig’sichtnei) all night long an den Decks.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Hip-Hop Diaries Vol. VIII: Die #wecallitoldschool Watschn’ von 1994 – 2010 mit RAWNFUNKIE (Rohkost) & Taran Frisch (NBNP/HHD) an den Reglern.

+ Laut & Luise Labelnacht: Besuch aus Leipzig, Berlin und Köln. Support gibts von unseren Kollegen Walter Wolff.

+ MoDest im Import/Export: Altbewährtes trifft auf Neues. “Das Trio ist live, elektronisch, sphärisch, experimentell und gleichzeitig voller Soul.” Support gibts von Miss Mango aus München.

+ Vernissage in der Lothringerstraße 13: Eröffnung der Ausstellung zu den “Förderpreisen der Landeshauptstadt München”. Die Stadt München vergibt alle zwei Jahre diesen Förderpreis in den Richtungen Bildende Kunst, Architektur, Design, Fotografie und Schmuck.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ DUB CONFERENCE #14: Zwei Soundsystems mit jeweils eigener Anlage treten gegeneinander an. Eine neue Form des Dub fi Dub quasi. Diesmal mit I&I DUBWISE SOUNDSYSTEM & DUBRISE SOUNDSYSTEM.

+ Man hat das Gefühl die beiden jetten nur noch zwischen Köln, Wien und München hin und her. Stimmt. Aber mit gutem Grund. Retrogott und Hulk Hodn sind gerade auf Sezession Album Tour und machen Halt im Feierwerk.

+ Italo Johnson: Das Berliner Trio gibt sich die Ehre in der Roten Sonne. “Tunes von rough bis raw – aber immer von Tänzern für Tänzer”

+ Wer es urig mag, sollte in die Gruam schaun. Dustygrooves laden zur Vinyl Listening Session ein.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für Turmspringer im Bahnwärter Thiel! Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Samstag, 12:00 Uhr unter dem Betreff “Turmspringer” ein paar nette Worte an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 05/16

Diese Woche in München 05/16

/ Wochentipps

Warum tut das so weh? Habe ich mich nicht gestern extra etwas gezügelt um das morgendliche pochen hinter meiner Schädeldecke zu minimieren? Gestern war es doch gar nicht so viel? Und diesmal wirklich! Keine Floskel wie sonst, um die 6 Bier, 4 Schnaps und 3 Longdrinks zu relativieren.
Doch während der Geschmack des gestrigen Käskrainers empohr wandert, fällt es mir wieder ein. Gösser Märzen! Wieso habe ich auch nach dem ersten Bier nicht weiterhin auf das Starobrno vom Faß bestanden. Da reichen dann tatsächlich schon 3 Seidel um den selben Effekt wie eine sonst übliche Wochenendration auszulösen.

Vielleicht hängt es aber auch nur mit den 0,5 Litern Wasser zusammen die ich gestern im laufe des Tage zu mir genommen habe. Aber diese Ausrede wäre dann irgendwie doch zu einfach.

Wo ihr euch euer Schädelpochen für dieses Wochenende abholen könnt, empfiehlt euch der Exil-Münchner in den folgenden Wochentipps …


EVENT DER WOCHE: JUNGLEDISKO am SAMSTAG

qweqweegr“…so bildhaft und intensiv empfand er seine Traumwelt, dass er im Zwielicht von Zuversicht und Ahnung die Grenzen des Wirklichen überschritt und selbst davon überzeugt war”, schrieb einmal der Kunsthistoriker Bihalji-Merin über Rousseau.

Keine Traumwelt und trotzdem jedes mal die Grenze der Wirklichkeit überschreitend. JUNGLEDISKO geht in die nächste Runde im Bahnwärter Thiel

✪ Fog Puma (wald&wiese, berlin)
✪ Jascha Hagen (laut&luise, leipzig)
✪ Walter Wolff (pusenje ubija)
✪ 16komma7(lights & deko)
✪ 507nanometer(lights & deko)
✪ Beneman feat. Sebulon (pappendub)
✪ Pippo Tavernello (pappendub)

#Nuffsaid! (Beware of the big cats!)

Obacht: Weiter unten verlosen wir Gästelistenplätze!


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Ephemeral Live! Nach einem erfolgreichen Jahr 2015 mit Konzerten u.a. auf dem Glastonbury Festival und dem Mostly Jazz, stehen sie heute mit ihrem neuen Album “Chasin Ghosts” im Gepäck in gemütlicher Athmosphäre in der Milla. Support gibts von der deutsch-kamerunische Sängerin Lilié.

+ Pappen Live – Jungledisco Warm-Up! Bevor der Jungle morgen on fire gesetzt wird, gibts heute ein gemütliches warm-up mit Musik von LeRoy (schamoni Musik) und Angela Aux (Aloa Input). Anschließenden Support gibts von Walter Wolff und Thur Deephrey.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Retrogott in der Milla: “Ich mache Babyscratches bis meine Traumfrau schwanger wird.” Spätestens seit Doin damage ist es kein Geheimnis mehr, welche Rolle Vinyl und Auflegen in Retrogott’s Leben spielten und spielen. Nicht zuletzt deshalb legen wir jedem ans Herz, sich einmal ein Set des Kölner MCs anzuschauen. Music-Nerdism at its best. Den Fader teilt er sich an diesem Abend mit Dj Coolmann (5 Sterne Deluxe).

+ Wah gwaan? Dancehall inna di Crux? Ja man! Nice! haben sich Fizzle aus Berlin ins Gewölbe geholt. Besser du wechselst noch schnell ein paar Scheine für genügend Pull-Up-Money!


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Charlie geht immer! Heute mit Brennan Green aus New York und Obalski vom PP.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für die JUNGLEDISKO am Freitag! Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 16:00 eine Mail mit “JUNGLEDISKO” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in Muenchen 49/15

Diese Woche in Muenchen 49/15

/ Wochentipps

Am 2.12. gewann Dortmund den Weltpokal gegen Cruzeiro Belo Horizonte, in Paris fand die 3. Judoweltmeisterschaft statt, in Frankfurt wird der erste Drogenkonsumraum für Heroinsüchtige eingerichtet und das Emirat Kuwait kauft ein bedeutsames Aktienpaket der Stuttgarter Daimler-Benz AG.

Klingt uninteressant? Ganz recht! Unsere Wochentipps hingegen werden definitiv berechtigt in die Historie des 2. Dezember eingehen…


EVENT DER WOCHE: Freitag – RITOURNELLE w/ HELENA HAUFF (WERKDISCS / HAMBURG)

11147234_992189750838451_4318891099412132251_n Mehr Frauen in die Chefetagen? Egal. Hauptsache mehr wie Helena Hauff hinterm Dj Pult. Resident des sagenumwobenen Pudels in Hamburg und gesigned auf Actress’ Label Werkdiscs sind definitiv zwei schlagende Argumente. Techno at its best it is! Ritournelle läd ins Kong. Bei den Jungs macht man selten etwas verkehrt.

Obacht: Weiter unten verlosen wir Gästeliste!


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ 100for10 Ausstellung: Die halbe Welt scheinbar eingeladen. Künstler u.a. aus Tokyo, Paris, New York, Manchester, London, Istanbul, Wien, München, Los Angeles und Karlsruhe stellen in der Türkenstraße 67 aus.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Rainer Trüby & Walter Wolff @ DIE REGISTRATUR: Soul, Jazz, Latin und Funk, House und Electronic mit Rainer Trüby im neuen Untergeschoss. Walter Wolff in gewohnt guter Manier ein Stockwerk drüber.

+ Alison Wonderland @ Crux: Support für den hochkarätigen Besuch gibts von Dj Tereza und den Crux-Babos Dan Gerous & Not FX.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Shrn + PP Nikolaus Fest: Gemütliches Bier trinken ab 16 Uhr zum neuen Release von Public Posession mit Mikey Gee & Obalski. Die Burschen von SHRN haben sich bestimmt auch wieder einigen Schabernack überlegt.

+ Dustygrooves läd in die Gruam: Nicht gemütlich, dafür gute Musik!

+ Tuff Rubber Cutz #02: Nach dem fulminanten Bahnwärter Thiel Opening im Schlachthof mit u.a. Walter Wolff, gehts heute mit Tuff Rubber Cutz #02 weiter. MICHAL ZIETARA aus der Wilden Renate ist zu Gast.

+ HYPIE HYPIE mit Schlachthpfbronx & Kahn @ Rote Sonne: Immer einen Besuch wert um sich die bronx’sche Basswatschn’ abzuholen. Support gibts von Martikal und der Basswerkstatt.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für RITOURNELLE am Freitag. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 17:00 eine Mail mit “RITOURNELLE” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.