Audioreviews: Music For Autobahns II (RHM 018)

Audioreviews: Music For Autobahns II (RHM 018)

/ Musik Uncategorized

Eine Compilation voll von “deep ambient race car music” zusammengestellt von Gerd Janson für Rush Hour Music. Die Idee dazu kam Janson während einem seiner zahlreichen Trips auf der Autobahn zwischen Frankfurt und Heidelberg. Der perfekte Soundtrack für alle Urlaubsheimkehrer und Pendler die im Stau stehen.

Der Tune zum Sonntag: Samuel – Falling Star

Der Tune zum Sonntag: Samuel – Falling Star

/ Uncategorized

Dub, Bass oder Soul? Was da gerade ganz an der Spitze des Ninja Tune Release-Katalogs steht und auf Veröffentlichung wartet, ist so verdammt innovativ, aktuell und auf den Punkt, wie ein Release eines Solo-Interpreten in 2013 nur sein kann. Samuel heißt der neueste Schützling des Londoner Kultlabels, der gerade mit einem massiven Amuse Geule auf seine erste vier Track starke EP Falling Star (erscheint am 21.10.) aufmerksam macht. Das wird beileibe nicht das letzte sein, was wir an dieser Stelle vom jungen Iren berichten, aber es ist auf jeden Fall mal ein guter Anfang. Der Tune zum Sonntag…

Der Tune zum Sonntag: Pedestrian – Hoyle Road

Der Tune zum Sonntag: Pedestrian – Hoyle Road

/ Uncategorized

Sonntag Abend, Zeit um runter zu kommen und einen Gang zurück zu schalten. Den perfekten Soundtrack dazu gibt’s heute von Pedestrian, einem jungen Produzenten aus England, den es wie vieler seiner Kollegen dieser Tage nach London zieht. Entstanden als Hommage an durchgefeierte Wochenenden mit den Liebsten kommt der Song im ersten Moment eher melancholisch rüber. Verbreiten tut er letztendlich jedoch eine höchst wohlig-warme Stimmung, am besten zu genießen in verdienter Ruhe auf der Couch oder mit abendlicher Restsonne im Gesicht auf dem Balkon.

Der Tune zum Sonntag: Michael Jackson – Rock With You (The Reflex Revision)

Der Tune zum Sonntag: Michael Jackson – Rock With You (The Reflex Revision)

/ Uncategorized

Keine schlechte Woche war das. Donnerstag ging’s ab nach Wien, wo ich zwei coole Nächte in der Grellen Forelle verbrachte. Am Donnerstag gab sich Rap-Hype Waka Flocka Flame die Ehre (crazy) und Freitagabend kam’s dann zum Gastspiel von Techno-Urgestein Hans Nieswandt, der in seinem abwechslungsreichen Set durch sämtliche elektronischen Subgenres navigierte und den Club geschmackvollst auseinandernahm. An dieser Stelle besten Dank an meinen tollen Gastgeber Majestic Mood.

Gestern ging’s dann zurück nach München, wo ich einen weiteren Hokus Pokus Abend zusammen mit Caspar schmiss. Der Club füllte sich langsam, aber war am Ende schließlich packed und wir feierten ein wirklich cooles Fest mit tanzwütigen Gästen. Der folgende Edit von The Reflex von Michael Jacksons Rock With You war dabei nur einer von vielen coolen neuen Tracks in meinem Set und ist gerade meine Nummer 1. Als Tune zum Sonntag soll er euch nicht vorenthalten bleiben. Sichert euch den Free-Download!

Elbee Thrie – 53.000

Elbee Thrie – 53.000

/ Uncategorized

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir an dieser Stelle die junge Brooklyner Truppe Phony Ppl vorgestellt, die mit ihrem organischen Sound mal eben das Erbe der Legendary Roots Crew angetreten haben. Natürlich machen die Jungs trotz ihres Alters nicht erst seit vorgestern Musik – und auch nicht nur im Kollektiv: Mit Elbee Thrie ist jetzt der erste aus dem Dunstkreis der Gruppe getreten.

MED & Talib Kweli – Classic (Official Video)

MED & Talib Kweli – Classic (Official Video)

/ Uncategorized

Vor einiger Zeit schon haben wir schon über diesen gelungenen Stones Throw Track berichtet. Nun ist das offizielle Video zu Classic erschienen. Wie der Titel schon vermuten lässt, präsentieren sich MED und Talib Kweli ganz klassisch im schwarz weissen Fred Astaire-Look. Ein schönes Video zu einem Track, der für alles steht was wir an Hip Hop lieben.

Der Klan

Der Klan

/ Uncategorized

Wenn man nach Underground Hip-Hop in Deutschland gefragt wird, so fällt einem unweigerlich Der Klan aus Minden ein. Den wahren Deutsch-Rap Heads wird er mit Sicherheit noch ein Begriff sein. Den anderen wohl eher die Namen der einzelnen Mitglieder – Lord Scan und (nach der Trennung) Italo Reno & Germany.

Letztendlich ist es Curse zu verdanken, dass diese drei Jungs sich in Deutschland einen Namen machen konnten und die Szene entscheidend mitprägten. Sie featurten einige seiner Tracks und Lord Scan produzierte unter anderem Beats wie den von 10 Rap Gesetze. Nach der Trennung nahm Curse Italo Reno & Germany bei sich unter Vertrag, während es um Lord Scan einige Jahre ruhig wurde, bis er 2006 mit Ich Bin’s eine Bombe mit drückenden elektronischen Beats releaste, die leider nicht die Beachtung bekam, die sie verdient hätte.

Da die Schaffensphase der Mindener Crew leider nur von kurzer Dauer war, sie in dieser Zeit allerdings einige Bretter auf den Weg brachten, die meiner Meinung nach in der Goldenen Ära in Deutschland eine entscheidende Rolle spielten, muss Der Klan dringend mal wieder ins Gedächtnis gerufen werden.

German-Rap at its best! Viel Spaß!