Diese Woche in München 02/17

Diese Woche in München 02/17

/ Wochentipps

Und schon starten wir in die zweite Woche im neuen Jahr. Nun dürfte es offiziell vorbei sein mit der obligatorischen Frage, ob man im neuen Jahr gut angekommen ist. Stattet eure Smalltalks also ab sofort wieder mit der Frage nach dem vergangenen Wochenende aus. Und arbeitet selbst an guten und ehrlichen Antworten. Wir hätten da wieder ein paar Tipps parat…


EVENT DER WOCHE: Samstag – HELENA HAUFF / P-T2 / NOÉ – Rote Sonne

HELENA HAUFF

Hamburg und die ganze Welt trauern nach wie vor um den abgebrannten Pudel. Dagegen hilft, sich über die tollen, darken und dann doch wieder so bunten Sets Helena Hauffs zu freuen, welche dieser Club einst hervorgebracht hat.

Am Samstag ist sie mal wieder zu Gast in München. Wer’s gerne ein bisschen finsterer mag, kommt zu ihr in die Rote Sonne.

Um ordentlich aufgewärmt in der Roten Sonne anzukommen, empfehlen wir Helenas Boiler Room Set:

Psst: Wenn ihr auch dauerpleite seid aber trotzdem gerne Helena live sehen würdet – wir verlosen Gästelistenplätze. Einfach wie immer ganz nach unten scrollen.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Techno, Titten und Tina Turner – alles auf einmal. Wie immer im Unter Deck. Wie immer mit Snigglz, Jonas Friedlich und Benjamin Nispel


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Die Veranstalter um Bumm Clack lieben Beats – wir auch. Wem es auch so geht sollte sich auf jeden Fall überlegen heute im Milla vorbei zu schauen. Am besten vorher zu Hause Brenk Sinatra – Gumbo Pt. !!auflegen und los geht’s. Zu Gast sind dieses mal Brous One, Funky Notes & Meister Lampe, khaderbai, SMK und DJ Buck. Einlass: 22:00 Uhr / Eintritt: 10 €.

+ Madmotormiquel (“Mad Motor Michael”), der Bachstelzen-Chefbooker und Holztechno-Partyveteran, kommt nach München. Zusammen mit Wanndas Tummetott bespielt er einen der heiß begehrten Abende im Bahnwärter Thiel. Um 22:00 Uhr geht’s los.

+ HELGA weiß: es ist wurscht, wer wer auf einer Party tanzt, so lange sie oder er nett ist. Sie weiß aber auch, dass kaum Mädls im Münchner Nachtleben aktiv am Partygeschehen beteiligt sind. Und deshalb kümmert sie sich ein bisschen, bestellt einen Sack voll guter DJs und lädt am Freitag zu Dub, Techno, House und Disco von Fyn Phond, Leon Haller und Ju ins Tam Tam Tanzlokal. Beginn ist um 21:00 Uhr.


AUCH GUT AM SONNTAG:

+ Freedom & Democracy mit Edward Snowden. Freiheit und Demokratie – globale Themen die uns alle betreffen. Damit man zwischen den vier Clubwänden in denen wir uns alle so gerne aufhalten nicht den Blick für das Weltgeschehen verliert, empfehlen wir heute im Muffatwerk vorbei zu schauen. Zusammen mit  Edward Snowden (Videokonferenz), Jürgen Todenhöfer , Jeremy Scahill und weiteren Gästen werden eben diese und noch weitere Themen wie Privatsphäre, Bürgerrechte und Massenüberwachung behandelt. Tickets gibts bei Eventim. Start ist um 18:00 Uhr.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für die wundervolle HELENA HAUFF in der Roten Sonne. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Samstag, 17:00 Uhr eine Mail mit “Helena Hauff” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 01/17

Diese Woche in München 01/17

/ Wochentipps

Auf ein neues! 2016, das schlimmste Jahr ever? Behaupten nur bedingungslose Pessimisten, meint Sebastian Herrmann von der SZ. Wir schließen uns da einfach mal an und schauen trotz Trump, Frauke und Brexit hoffnungsvoll in das kommende Jahr. Jammer & Kummer hat noch nie Probleme gelöst.

Also let’s do it, z.B. auf der Crux Winter Jam am Freitag. Lituation it is!


EVENT DER WOCHE: CRUX WINTER JAM

15844048_10158057611875607_177133531553177259_o

“Der größte Turn Up, den man sich vorstellen kann.” So bewerben die Macher vom Crux ihre erste große Superjam in 2017. Das Lineup spricht in der Tat Bände: Drunken Masters, HARRIS & DJ Maxxx, Crux Pistols, Tereza, CHELO, CUPSWITDAICE , The Pretty Boy, 100BLACKDOLPHINS, … fehlen tut eigentlich niemand aus dem Cruxiversum.

Wer sich darunter nicht so wirklich vorstellen kann, dem sei der aktuelle Crux Pistols Mix ans Herz gelegt.

Psst: Schon wieder pleite im neuen Jahr? Weiter unten verlosen wir Gästeliste.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Mit der Kush Night hält mal wieder das sanftmütige Vinyltreatment im Unter Deck Einzug. Schöne Musik zum Mitwippen und dazu ein Glas eiskaltes Budweiser vom Fass – diesmal mit einem Special-Tribute-Set von Kiesi, der seinen 2016 verstorbenen Musikheroen huldigt + ergänzend Schönes vom immer richtig liegenden Dusty. Beginn ist um 21:00 Uhr.

+ Techno im Charlie? Ja wo sammer denn? Brane lädt sich Münchens Juwel Skee Mask sowie David Goldberg von der SVS Family ins Haus. Angeblich wollen sie Discoplatten spielen. Mal sehen, ob sie das auch wirklich durchhalten! 23:00 Uhr, Charlie.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Mit einem zweiten Feuerwerk zum Jahresstart zündet Monaco Freshprinz seine Clubreihe im Milla. Mit Tableek und R.A. The Rugged Man ist ein namhaftes US-Doppelgespann des Battle-Raps live auf der Bühne zu erleben. Um das Warm-Up kümmert sich DSDNG und DJ IROCC. Und weil wir uns ja alle vorgenommen haben, dieses Jahr nicht immer so früh ins Bett zu gehen, gibt es auch noch ein gediegenes After-Show-Geflexe von Turn & Table aka Rawnfunkie und Bæstik. Beginn ist um 21:30 Uhr sharp.

+ Wer stattdessen heute lieber auf den Hip-Hop Turn-Up verzichten möchte, sollte dem Enrico Palazzo mal einen Besuch abstatten. Der legendäre Rod Skunk spielt hier die Musik. Mit seiner feinen Auslese an Raregroove-Vinyl bringt der Ex-Atomic-Chef standardgemäß jeden Laden zum vibrieren. Los gehts um 22:00 Uhr.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Ein local-only Line-Up zum Zungeschnalzen erwartet uns am Samstag im Charlie. Muallem lässt die Pläne für seinen neuen Club im Forum am Deutschen Museum für einen Abend ruhen und begibt sich in Benjamin Röders zweites Wohnzimmer. Die Seifenblasenmaschine ist ready!


+ Eine wahre unabhängige Institution im Konzertwinter nähert sich zum siebten Mal: das innen: welt Festival lockt auch 2017 wieder spannende Musiker aus ganz Europa ins Kafe Kult. Das komplette Programm findet ihr hier auf Facebook. Wer save dabei sein will, holt sich vorher noch ein Ticket . Bisher waren alle Ausgaben des Festivals ausverkauft.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für die die Crux Winter Jam im Muffatwerk. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 14:00 Uhr eine Mail mit “Cruxifix” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 51/16

Diese Woche in München 51/16

/ Wochentipps

Bis zur langen Nacht der Amateure sind es nur mehr neun Tage. Menschenmassen, die sonst selten nach Mitternacht ins Bett gehen, lassen sich von der Gastrogemeinschaft DIE Nacht des Jahres suggerieren und bezahlen dafür gerne den dreifachen Eintritt obwohl der selbe DJ wie vor einem Monat auflegt.

Die Vorweihnachtszeit dagegen ist, wie ich jetzt feststellen musste, den Profis vorenthalten. Mindestens zwei Abendessen bei Freunden mit Bier und Schnaps, da sich ja jeder nochmal sehen und verabschieden möchte, bevor man für eine (sic!) Woche aus der Stadt verschwindet. Die Chance auf eine fremde Firmenweihnachtsfeier seines besten Kumpels mitzukommen, lässt man sich selbstverständlich auch nicht entgehen.

Apropos Firmenfeier… Ein weiterer Vorteil des Freiberuflicherdaseins: man tanzt selbstverständlich auf allen Weihnachtsfeiern seiner Kunden. Und da alle noch so viel zu tun haben und die Firmen keinerlei Rücksicht auf die Leber ihrer Angestellten nehmen, findet dieser fünftägige Marathon nicht in zwei Wochen sondern in sechs Tagen statt.

Umso schöner heute den Zug in die Heimat zu verpassen, um wenigstens der letzten Weihnachtsfeier in München heute Abend zu entgehen. Danke Wochentipps!


EVENT DER WOCHE: Christmasdisko mit Bartellow

Ohne Titel

Pappenwald, Pappendisko, Christmasdisko, so langsam kommt man bei der Gang durcheinander. Macht aber nichts. Denn ein Garant für einen Abend der Extraklasse sind alle Veranstaltungen des Kollektivs rund um das DJ-Duo Walter Wolff, die sich inzwischen fest in die Musikherzen auch weit hinter den Grenzen Münchens gespielt haben.

Als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk haben sie ihren langjährigen Freund und Münchner Kollegen Bartellow eingeladen, Gründer des Musikkollektivs und Labels Selbstversorgersound.

Der Abend wird wild – und auch ein bisschen besinnlich falls das jemand erwarten sollte. Denn für angenehme 1600 Kelvin sorgen wie immer die Lichtinstallationen von 507nanometer.

Du bist schon im Dispo und hast kein Geld? Macht nichts, morgen gibt’s n Hunni von Omi. Deine Oma schenkt dir nur selbst gestrickte Socken? Dann mach bei unserem Gewinnspiel weiter unten mit.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Die Meister ihres Fachs – Florian Keller und Martin Ganter – spielen all night long schöne Platten, die man gerne am Folgetag verpackt unter seinem Weihnachtsbaum liegen hätte. Wird aber nix, es heißt nicht umsonst Rare Groove. Also: ab ins Milla.

+ Der Weltraum liegt bekanntermaßen irgendwo zwischen den frühen 80ern und dem Jahr 2020. Und genau dort sind Buson & Kimbo zuhause, wenn sie zusammen die Plattenspieler entern. Am Freitag ab 22:00 trifft man sie an der Ecke Milch-/Müllerstrasse aka im awi.


AUCH GUT AM SAMSTAG aka WO DIE ATHEISTEN FEIERN

+ Unter Deck mit Yannic Bartel & Maurice Paloni.

+ Charlie mit Paul & The Hungry Wolf.

+ MMA mit Jonas Friedlich, Kontrast.Wrk, Essika & Paul Junk


AUCH GUT AM SONNTAG

+ Wenn der Bass brummt, is’ Herzerl g’sund! Die Rote Sonne wäre dann am Sonntag die Anlaufstelle für’s Wohlbefinden. Es gibt viel Föhn von unten von Explizit, Top Shotta und Sharlatan.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für die die Christmasdisko im Bahnwärter Thiel. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 14:00 Uhr eine Mail mit “Christmasdikso” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 50/16

Diese Woche in München 50/16

/ Wochentipps

Auf Mucbook gibt’s ja seit einiger Zeit diese “Meine Halte”-Kolumne von coolen Locals oder Freunden der Redaktionsmitglieder, die etwas über ihre Haltestelle schreiben. Weil ich die Rubrik irgendwie witzig fand und mich geärgert habe, dass ich nicht selbst auf diese Idee gekommen bin, wollte ich dann auch mal einen Beitrag dazu schreiben. Es kam bislang noch nicht dazu, denn ich brauche gewöhnlich recht lange beim Texten – wenn ich mir Mühe gebe. Aber ich möchte als Einleitung zu dieser wöchentlichen Ausgehempfehlungsliste trotzdem diesen kurzweiligen Lektüretipp an euch herantragen – ihr seid ja jetzt schon im Internet und das Mucbook ist quasi ums Eck. Vorher aber noch brav zu Ende lesen, was hier geschrieben steht. Hier kommen die Wochentipps…


EVENT DER WOCHE: Aloa Input am Donnerstag im Import Export

aloainputshow

Aloa Input sind ja sowas wie die Aushängeschilder für smarte Gitarrencomputermusik aus München.

Ich nenne sie gerne zuallererst als Qualitätsreferenz meiner musikalischen Heimatstadt wenn mal wieder so ein bekackter Sportfreunde-Stiller-Spruch von irgendeinem Hamburg-Arsch kommt. Danach hab ich dann meistens meine Ruhe!

Ich würde sagen: ihr schaut euch alle die Show dieser nicen Boys am Donnerstag im Import Export an, ok? Wer keine Sportfreunde Stiller CD im Regal bei sich daheim stehen hat, kann unten vielleicht Gästelistenplätze gewinnen.


AUCH GUT AM MITTWOCH:

+ Wer am Mittwoch bereits Bock auf gute Live-Musik hat, sollte sich auf zu Keshavara ins Orangehouse machen. Der Kölner mit indischen Wurzeln macht Indie-Pop mit indischen Wurzeln. Top Kombi! Beginn ist um 20:00.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Im Tam Tam Tanzlokal gibt das Newcomer-Duo Wildes sein Konzertdebüt. Pop in anders. Beginn ist um 22:00 und danach legt der Mooner auf!

+ 58Beats setzt sich die Weihnachtsmütze auf und lädt zur Christmas Jam 2016 mit Main Concept, Weltuntergäng und Seti live im Milla ein. Auch den Nicht-Münchner dürften die Jungs ein Begriff sein und wer das Milla kennt, kommt besser früh, denn der Platz ist begrenzt. Support gibt es übrigens von Rude Teen und Mr. Rawnfunkie.

+ Die “Heiligen drei Könige der Münchner Bassmusik” stimmen euch ein – ohne nerviges Gebimmel und hochfrequente Glöckchen! Jay Scarlett, DJ Explizit & Danny Scrilla sind zu Gast bei dem “Munich Nightlife Award Gewinner der Herzen”, wie es sich Ras und Seahorse liebevoll selbst auf die Fahne schreiben. Wer so witzig ist, kann auch gut auflegen! Reduction #16 im Sunny Red it is!

+ Und damit der Abend auch in elektronischer Richtung noch qualitativ hochwertig abgedeckt wird, kommt Johannes Albert vom ziemlich tollen Label Frank Music aus Berlin in die Registratur. Rückendeckung gibt’s von den Damnitsdisco-Jungs. Das wird toll!


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Es ist mal wieder Schallplattenflohmarkttime im Substanz. Ab 14:00 kann gestöbert oder die Weihnachtsgeschenkekasse aufgebessert werden.

+ Charlie. Public Possession + Ron Morelli von L.I.E.S. aus NYC. #kannnixschiefgehen

+ Oder noch mal Registratur: am Samstag mit Roman Rauch. Geiloschmeilo!


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für die Show von Aloa Input am Donnerstag im Import Export. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Donnerstag, 17:00 Uhr eine Mail mit “Aloa Input” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 49/16

Diese Woche in München 49/16

/ Wochentipps

Weihnachten steht vor der Tür. Das erinnert mich jedes Jahr an die Oberstufe, als unser Deutsch-LK-Lehrer mit der gesamten Klasse einen Schulausflug auf den Marienplatz gemacht hatte. Dort angekommen, hielt er eine kurze Ansprache mit den Worten: “So Kinders, hier stellt ihr euch jetzt zwei Stunden lang hin und schaut euch diese geistig verstörten Menschen an, wie sie in letzter Minute Müll kaufen, den sie nicht brauchen, um Menschen zu beschenken, die sie nicht mögen. Dann geht ihr nach Hause und freut euch über all die Dinge, die ihr nicht habt!” – Ach, ich habe meine Schulzeit geliebt. Heute stelle ich mich immer noch auf den Marienplatz. Aber danach gehe ich nicht nach Hause. Sondern in eine Bar. In diesem Sinne, die Wochentipps…


EVENT DER WOCHE: AWA – Zimbabwe`s Rapqueen am Freitag im Import Export

Die junge Rapperin Awakhiwe Sibanda ist v.a. in Zimbabwe besser bekannt unter dem Kürzel AWA: African Women Arise. In ihrem Herkunftsland gehört sie noch immer zu einer der wenigen Pionierinnen des Genres. Doch patriacharische Strukturen, Armut, politische Unterdrückung und die problematische Lebensbedingungen brachten AWA in einer Impulshandlung dazu, ins Studio zu gehen und durch ihre Musik, sich selbst und ihre Mitmenschen zu ermutigen ihr Leben selbst zu gestalten.

Freiheiten findet AWA trotz ihres nationalen Bekanntheitsgrads derzeit vorwiegend im Ausland. Ein Musikprojekt in London steht an, ein Studium der sozialen Arbeit in Südafrika läuft nebenbei. Gleichzeitig treibt AWA der nimmermüde Wille, ihr Herkunftsland zu einem besseren Ort zu machen und die Gleichstellung der Geschlechter voranzutreiben. Clap Club Konzerte bringt die Ausnahmemusikerin diesen Freitag für einen Zwischenstopp ins Import Export.

Wer noch etwas mehr über die junge Afrikanerin herausfinden möchte, kann hier in einer Noisey Doku hinter die Kulissen der Produktion ihres Debüt-Albums gucken…

Am Ende der Tipps Verlosen wir 2 x 2 Gästelistenplätze für das Konzert.


AUCH GUT AM MITTWOCH:

+ Ob als Start in die Nacht, als Endstation oder einfach gleich für den ganzen Abend: das AWI ist eine echte Bereicherung für die Müllerstrasse. Wir freuen uns, dass aus der temporären Übergangskneipe nun eine kleine kulturelle Institution heranreifen kann, die sich mit einem kurzen Umbauphase mit neuer Anlage und neuer Bar für die kommenden Monate, ach Jahre gerüstet hat. Am Mittwoch ist Reopening! Stößchen & weiter so!


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Vergangene Woche rockte Martha van Straaten noch das UG der Registratur, diese Woche sind Walter Wolff dran. Zusammen mit den befreundeten Jack Pattern aus Zürich gibt’s nichts als tanzbares – all night long und zum Spottpreis von 5 Euro. Freier Eintritt vor 24:00 Uhr. Wat willste mehr?

+ Wer bei Begriffen wie “LaLeLu” und “Weißwurstäquator” erstmal auf dem Schlauch steht, muss sich keine Sorgen machen. Der Boarisch-Rap Hype ist auf dem Vormarsch und wird auch noch die letzten Verweigerer erreichen. Alle anderen wissen es bereits: Liquid & Maniac sind auf Slang Funk Tour und am Freitag zu Gast im Milla.

+ In der Roten Sonne kommen am Freitag Anhänger der tiefen Frequenzen auf ihre Kosten: die Basswerkstatt-Crew um Demint, Ras und Seahorse haben Gantz aus Istanbul zu Gast, der u.a. auf Malas Label Deep Medi releast.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Mit Project Pablo im Charlie erfüllt sich kurz vor Jahresschluss noch einer unserer großen DJ-Bookingwünsche 2016. Mit Releases auf Hybridity hat er in den vergangenen Monaten ziemlich ordentlich abgeliefert und ist seither ganz gut unterwegs. Nun endlich auch live und in Farbe in Untergiesing b2b mit Manuel Kim.


AUCH GUT AM SONNTAG:

+ Wer gestern im Crux bei der Upper Club Party die Bauchtaschen noch nicht voll genug bekommen hat, kann sich heute im Backstage nochmal richtig austoben. Alles was mit Hip Hop zu tun hat, gibt’s zum Schnäppchenpreis käuflich zu erwerben. Oder man schaut daheim mal durch das Expedit-Regal und sichert sich für 15 Euro einen eigenen Stand. Den Soundtrack zum Platten-Diggen liefert DJ Dynamite. Start 12:00 Uhr bis 08:00 Uhr abends. Besuchereintritt 5 Euro..


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für Zimbabwes Rapqueen AWA am Freitag im Import Export. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 15:00 Uhr eine Mail mit “Zimbabwes Rapqueen” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 48/16

Diese Woche in München 48/16

/ Wochentipps

Emprische Untersuchungen haben ergeben, dass die Anzahl an Turn-Ups bei Abwesenheit des Autors der Wochentipps dramatisch ansteigt. Glückwunsch, diese Woche bin ich über 500 Kilometer entfernt. Es wird richtig fett! Die Wochentipps…

EVENT DER WOCHE: splash!.ZIP am Samstag in der Kleinen Olympiahalle

Das splash!.ZIP bringt uns die ausgelassene Atmosphäre von Deutschlands größtem Hip Hop Festival direkt vor die Haustüre. Am 3. Dezember 2016 mit krassem Line-up in der Kleinen Olympiahalle.

Bei Künstlern wie Schoolboy Q, Danny Brown, oder den hiesigen Rappern Megaloh und Chefket dürften wohl die meisten Heads feuchte Augen bekommen. Das Hip Hop-Festivalfeeling im Dezember startet am Samstag ab 16:00 Uhr in der Kleinen Olympiahalle. Tickets kosten unschlagbare 19 €. Oder ihr scrollt granz runter und nehmt an unserem Gewinnspiel teil.


AUCH GUT AM MITTWOCH:

+ Die neuer Ausgabe der Curt widmet sich dem Tod. Memento Mori und Carpe Diem also und ab ins Girls zur Releaseparty samt Live-Set von Liann um 21:30 Uhr.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Um nach über zwei Jahren Abstinenz endlich wieder das legendäre Cafe am Hochhaus aufleben zu lassen, haben sich drei Schwergewichter des Münchner Nachtlebens zusammengetan. Das Superpaper Magazin, Mjunik Disco und Der Kongress eröffnen heute den Super Mjunik Kongress und versüßen uns die restliche Vorweihnachtszeit mit Ausstellungen, Konzerten, DJ Sets und temporären Radioshows die vor Ort gesendet werden. Ab 19:00 Uhr in der Blumenstrasse 29, Guestlist Only, Anmeldung hier.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Da kommt was auf uns zu! Tausendsassa und Festival-Aftershowparty-Chefbeauftragte Tereza bringt Ihre Veranstaltungsreihe Waters nach München ins Crux. Für das Kick-Off wurde kein geringerer als Onra in das Zerwirkgewölbe gelotst und wenn man sich die Bookings der Reihe in Hamburg, Berlin und Stuttgart ansieht, geht einem einfach nur das Herz auf. Wir dürfen uns auf Großes freuen. Um so mehr freuen wir uns, dass wir für diesen Abend 2 x 2 Gästelistenplätze für euch zu vergeben haben. Die Verlosung + weitere Infos findet ihr hier.

+ Rohkost Special im Xcess. Zehn DJs à 40 Minuten finest Rap & Beats. U.a. mit Explizit, dem Bummclack Soundsystem, Sixkay, Dj Mic E und Rawnfunkie.

+ Beim iLoveWinter Festival kommen Disco-Freunde voll auf ihre Kosten. In der Kiste tummelt sich ein spannendes Line-Up Genre-kundiger DJs aus München und UK um die Plattenspieler: Ilja Rudman, Natasha Kitty Katt und Chanel legen den Fokus auf fast vier Jahrzehnte Tanzmusik von Modern Soul über die Paradise Garage bis Neo Disco.

+ Eine Eröffnung jagt die nächste. Ab heute bis 23. Dezember stellt der Kunstverein München Arbeiten von über 70 lokalen zeitgenössischen Künstlern in seinen Räumlichkeiten aus. Ab 23:00 Uhr gibt es Musik von 岳恩 und Daniel Door. Beginn der Ausstellung ist bereits um 19:00 Uhr.

+ The Notwist veranstalten unter dem Motto “Mut zum Experiment” ab heute das zweitägige internationale Musikfestival Alien Disko, das in vielfältiger Weise Grenzen überschreiten soll. “Angesichts der sich verfinsternden politischen Weltlage plädiert die Veranstaltung für Formen des Miteinanders, in denen Nationalismus, Rassismus und Diskriminierung vielleicht eines fernen Tages endlich überwunden sind.” Das Line-Up dazu kann sich mehr als sehen lassen. Freitag gibt es u.a. die Jazz-Legenden Sun Ra Arkestra, Beatproducer Ras G & The Afrikan Space Program oder Sacred Paws aus Glasgow live zu erleben. Am Samstag stehen The Notwist selbst, Mark Ernestus’ Ndagga Rhythm Force und Hyperculte live auf den verschiedenen Bühnen. Weitere Infos + Ticket-VVK gibt’s auf der Homepage der Kammerspiele.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Die Wilde 13 hat einen kleinen Bruder und er spielt Discohouse! Zu dem feierlichen Anlass kommen nach gut einem Jahr extra wieder RSS Disco in unsere Stadt, um bei der Milden 14 zusammen mit Shimé und unserem Lieblings Schwerenöter Walter Wolff um die Wette zu spielen. Krass zu emfehlen, so vong Niceigkeit her.

+ The Boys are back in town. Die GOODBOIS eröffnen ihren Pop-Up Store im The Storey in der Neuhauserstrasse 18 mit Musik, Special-Guests und Goodies!


AUCH GUT AM SONNTAG:

+ MC Bomber hat als letzten Stopp seiner vierwöchigen Predikt Tour das Backstage in München auserkoren. Menschenverachtendes für Fortgeschrittene ab 19:00 Uhr.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für splash!.ZIP am Samstag in der Kleinen Olympiahalle. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 15:00 Uhr eine Mail mit “splash!” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 47/16

Diese Woche in München 47/16

/ Wochentipps

Seit jeher ist die Einleitung der Wochentipps auch unser Sprachrohr für Frust und Kritik. Aber als heute morgen mein Toastbrot vom Teller gefallen ist und mit der Nutella-Seite nach oben auf dem Küchenboden gelandet ist, dachte ich mir: Geil, Nutella! Gleich danach dachte ich: Hey, guter Tag, doch nicht alles so scheisse. Klar, man wird älter und die Weltpolitik ist nicht gerade das, was einen ruhig schlafen lässt und immer dieses Wetter… Aber insgeheim ist doch recht vieles fein. Ganz bestimmt wird das Nutella-Brot beim nächsten Absturz wieder andersrum landen, aber bis dahin: Schwamm beiseite. Erst recht bei diesen Wochentipps.

EVENT DER WOCHE: Suff Daddy & The Lunch Birds – support: Buson im Milla

 

Suff Daddy ist quasi seit Tag 1 dieses Blog-Projekts in unserem Fokus und längst mehr als nur ein Produzent, dessen Musik wir fresh finden. Denn obwohl seine Platten Instant-Klassiker mit Zeitlos-Ästhetik und internationaler Beachtung sind, chillt David noch immer in seinem Berliner Kiez, legt dienstags bei BeatGeeks Platten auf, geht tagsüber mit seinem Hund spazieren und nimmt sich Zeit für Bier und Kebap, wenn wir mal in seiner Hood aufschlagen.

Dennoch steht Suff Daddys Kreativität nicht still. Sein aktuelles Album “Bird Songs” ist die konsequente Weiterentwicklung vom Beat-Skizzierer zum ernstzunehmenden Produzenten und seine momentane Tour als Trio mit The Lunchbirds der erste mutige Schritt vom Studiofrickler zum Live-Künstler.

Am Donnerstag gibt’s die Show erstmalig im Milla auf Münchner Boden zu sehen. Das Warm-Up kommt von Buson. Und unten verlosen wir Gästelistenplätze. Doors open um 19:30 Uhr.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Von Tel Aviv bis Berlin hat Moscoman schon so ziemlich alle Clubs von innen gesehen. Mit eigenen Releases auf u.a. ESP Institute ist der Mann dabei als Produzent ebenso in aller Munde wie als Betreiber seines Labels Disco Halal und mixt sich wie im Vorbeigehen lässigst durch House, Slow Disco, Wave und Rave. Am Freitag ist er zu Gast bei Paul & The Hungry Wolf im MMA. Start um Mitternacht.

+ Ein echter Klassiker im Monat nach der Zeitumstellung: Florian Kellers einzigartiger Birthday Bash! Eine Heerschar an stadtbekannten DJs packt ausgewählte Lieblingsplatten passend zum Motto des Abends. Diesmal: Lieblingstracks, die einen nach erstmaligem Hören komplett umgehauen haben. Die Grundfarbe bleibt soulig, dazwischen wirds spannend. Und zwischen so vielen netten Leuten, macht v.a. das Tanzen ziemlich viel Spaß! Start 23:00 Uhr.

+ Vergangenen Herbst reiste Münchens hotteste Discopunkkombo Pollyester zum Tag der Toten nach Mexico City. Statt Videodrehausflug entwickelte sich der Trip zum kulturellen Austauschprogramm mit einer discoiden Gradwanderung zwischen Dies- und Jenseits, deren Ergebnisse musikalisch und filmisch bei “The Sound Of Dead” am Freitagabend in den Kammerspielen zu erleben sind. Afterparty in der Tam Tam Bar mit geheimem Special-Guest ist inklusive! Start 21:00 Uhr.

+ München ist um ein hübsches neues Printmagazin reicher. Am Freitag feiern die Macher des neuen Kunsthefts “This Orient” ab 18:00 Uhr die Geburt ihres frischgedruckten Independentmags in der Galerie Freundschaftsbande (Hans-Sachs-Strasse 5). Auschecken!


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Laut & Luise ist eines der innovativsten Label der elektronischen Musik in Deutschland. Die Bande aus Köln und Berlin hat den Slow-Dubby-Spuli-Sound salonfähig gemacht. Das Montagssorbet ist eine der erfolgreichsten Mixreihen und unbedingt hörenswert. Heute im Kranwärter Thiel ab 22:00 Uhr.

+ Das Kollektiv NachtEin.TagAus lädt zum Jahresende zum Rave in der Tram ein. Vom Sendlinger Tor aus geht es quer durch die Stadt um dann wieder zurück im Pimpernel die Afterhour einzuleiten. Die Tram bespielen Dave Marshall und LauterBach und später Andi Drescher, Fineschliff und Chrisoko das Pimpernel. Tickets gibts online über die Veranstaltung, über das Pimpernel oder  mit etwas Glück bei uns. Try it! Start 20:00 Uhr.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für Suff Daddy & The Lunch Birds – support: Buson am Donnerstag im Milla. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis heute, 18:00 Uhr eine Mail mit “SUFFY” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in München 46/16

Diese Woche in München 46/16

/ Wochentipps

Letzten Freitag war es dann so weit. Ein neues A Tribe Called Quest Album erblickte das Licht der Welt. Es wird ihr letztes sein. Eines auf das niemand mehr gewartet hatte. Nach öffentlichen Zerrüttungen der Band, mittelmäßigen Ausflügen Q-Tips in die Pop-Welt und schließlich dem tragischen Tod Phife Dawgs im März dieses Jahres war die Geschichte von A Tribe Called Quest eigentlich zu Ende erzählt. Dann aber waren sie plötzlich zurück. Just in dem Moment, wo populistische Tiraden und die Sensationsgier der Medien ihren vorzeitigen Höhepunkt erreichten – und die Worte eines Verstorbenen das ganze Dilemma vorauszusagen vermochten.

“CNN and all this shit – why y’all cool with the fuckery?” fragt Phife in “Conrad Tokyo”. Und Q-Tip teilt unmisverstädnlich mit: “We don’t believe you ’cause we the people. Are still here in the rear, ayo, we don’t need you.”

Tribe hätten mit ihrer langen Liste an namhaften Featuregästen und soliden Tracks einen kuscheligen Abgang hinlegen können. Stattdessen ist “We got it from Here… Thank You 4 Your service” ihre politischste Platte geworden, die das Gegenwind-Level gleich zu Beginn der Trump-Ära auf einen unangenehmen Pegel einstellt. Und trotzdessen noch Raum für die Huldigung ihres verlorenen Bruders Malik “Phife Dawg” Taylor lässt. Am Ende der vergangenen Woche also wenigstens eine erleichterte Feststellung: es gibt noch Platz für kritische Stimmen in der Welt des Pop.

Mit den Ausgehempfehlungen für diese Woche hat das wie so oft nicht wirklich etwas zu tun. Außer vielleicht, dass ihr das Tanzverbot am Samstagabend für eine ausgiebige Listening-Session nutzen könntet… Wie auch immer: Wochenende steht vor der Tür, also raus mit euch! Hier sind die Wochentipps…


EVENT DER WOCHE: PSYCHO AKTIV #1 in der Roten Sonne

Psycho Aktiv #1

Wir leben musikalisch schon in einer dermassen spannenden Zeit. Muss man immer wieder sagen und dankbar sein. Gerade für notorisch-süchtige wie uns wird das schnell auch zum Problem. Man sucht und findet, und findet, und findet, … und Schwups, ein ganzer Tag vorbei, noch nichts gegessen und zu spät dran für drei Termine.

In der Tiefe des Netzes oder des gut sortierten Plattenladens trifft man ständig auf neue Künstler, Genres und Stile. Grund dafür ist a) die niedrige Barriere: Jeder kann Musik machen, oder es zumindest probieren. Und b) die weltweite Vernetzung. Produzenten können Eindrücke von überall auf der Welt aufnehmen, mit jedermann Kontakt aufnehmen und auch kollaborieren.

Das führt im Umkehrschluss auch zu weltweiten Trends. Der momentane Hype um psychedelische Musik ist ein perfektes Beispiel dafür. Ob in Disco, Rock, House oder Techno: Hier passieren momentan wahnsinnig innovative Dinge.

Dieser Entwicklung zollt die Rote Sonne am kommenden Wochenende Tribut. Bei Psycho Aktiv #1 soll das Neo-Psychedelic-Movement näher beleuchtet und deren Bandbreite von Kraut bis Tribal aufgezeigt werden. Unser Highlight an diesem Wochenende ist sicherlich DENGUE DENGUE DENGUE aus Peru, die mit ihrem Slow-Tribal-Hop das Erwachen eines ganzen südamerikanischen Kontinents symbolisieren – in Bezug auf elektronische Musik versteht sich.

Na, genauso viel Bock wie wir? Weiter unten verlosen wir Tickets!


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Jonas Saalbach ist ein seit Jahren immer wiederkehrender Gast auf Clubnächten von und mit Daniel Hahn, dem Ex-Betreiber des PATHOS und jetzigen Bahnwärter Thiel Head Honcho. Muss also was können, der Junge! Die Reihe “Subthiel” verspricht derweil den etwas anspruchsvolleren Clubsound, jedoch stets gut feierbar. Klingt vielversprechend. Subthiel mit Jonas Saalbach, diesen Freitag ab 21:00 Uhr im Bahnwärter Thiel.

+ Es gab mal eine Zeit vor Spotify. Das war die Zeit der Internet-Radios. Musiknerds und Hobby-DJs aller Genres verbreiteten plötzlich auf windigen WordPress-Seiten, Links für Winamp und den Windows Media Player. WEFUNKRADIO hält nach wie vor stolz die Fahne hoch für ausgewählten Hip Hop, Funk und Soul. Diesen Freitag sind die beiden Radio-Macher DJ Static und Professor Groove aus Montreal im Import Export zu Gast.

+ So wie es aussieht, hat sich das Chaos um die Registratur, pünktlich zum zweiten Geburtstag, wieder etwas eingependelt. Ein Grund mehr dem Laden, der in der Vergangenheit ebenso viel richtig wie falsch gemacht hat, mal wieder einen Besuch abzustatten. An der Musik: Roland Appel, Sascha Sibler, Staab, Paul And the Hungry Wolf, James Beyond, Wiggy, Chord Janssen, Kitt Bang und Mirko Hecktor. Wir wünschen alles Gute!


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Für die eigene Musik einzustehen, bedeutete für die Protagonisten des Films Raving Iran deutlich mehr als für viele westliche Musiker. Ehe sie Asyl in der Schweiz beantragten, veranstalteten die beiden illegale Elektro-Partys im Iran. Im Harry Klein gibt es heute die Möglichkeit die Dokumentation über Arash und Anoosh zu sehen und im Anschluss eines Ihrer DJ Sets zu hören.

+ Bei Wax Voodoo im Tam Tam Tanzlokal wird es dark bis abstrakt. Bhed und Fyn Phond präsentieren Vinyl aus Sparten wie Dub, Techno und Experimental.


AUCH GUT AM SONNTAG:

+ Über die Münchner Kammerspiele wird viel gesprochen, nachdem die Schauspielerinnen Katja Bürkle, Anna Drexler und Brigitte Hobmeier ankündigten, ihre Verträge am Theater über die aktuelle Spielzeit hinaus nicht zu verlängern. Wichtiger als der öffentliche Diskurs ist aber sicherlich miteinander zu sprechen. Diese Gelegenheit gibt es am Sonntag im Rahmen der Podiumsdiskussion “Welches Theater braucht München?” in der Kammer 2. Ab 18:00 diskutieren Christine Dössel von der SZ, Robert Braunmüller von der AZ + Annette Paulmann und Matthias Lilienthal. Die Moderation übernimmt Michael Krüger von Akademie der Schönen Künste.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für PSYCHO AKTIV #1 am Freitag / Samstag in der Roten Sonne. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 18:00 Uhr eine Mail mit “KEINE MACHT DEN DROGEN” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Diese Woche in Muenchen 45/16

Diese Woche in Muenchen 45/16

/ Wochentipps

Gerade komme ich mir vor, wie ein Anchorman des öffentlich rechtlichen Rundfunks, der verzweifelt versucht, einen Themenwechsel von grausiger Kriegsberichterstattung zur Ziehung der Lottozahlen zu moderieren. Denn von dieser Einleitung der Wochentips zu Partyempfehlungen überzuleiten, wird mir vielleicht nicht gelingen.

Ein Rassist, Sexist und Hetzer ist nun zum Präsidenten gewählt worden. Nicht nur in den USA, sondern auch in Ländern Europas. Abstiegsängste, die Furcht vor Verlust von Status und Vermögen, vor Fremden, vor der Zukunft, Hass und Irrationalität haben ihn vielleicht ins Amt getragen. Die selben Gründe lassen in unserem Land Asylheime brennen, lassen in grenzenlosen Zynismus der europäischen Flüchtlingspolitik hunderte geflohene Menschen im Mittelmehr ertrinken. Befördern Deals mit einem türkischen Präsidenten, der einen blutigen Bürgerkrieg gegen die kurdische Bevölkerung führt und zahllose kritische Geister und Journalisten inhaftiert. Sie führen dazu, dass Arme und Ausgebeutete sich gegen noch Ärmere und Geflohene aufhetzen lassen, statt die Hintergründe der ungerechten Verteilung des Reichtums und die Besitzverhältnisse kritisch zu durchdenken. Sie fördern das Erstarken von neofaschistischen Ideen, Barbarei und Abschottung.

Wer, wie ich, seine Kindheit in den Neunzigern und seine Jugend in den Zweitausenderjahren in Mitteleuropa verbrachte, hatte vielleicht auch den subjektiven Eindruck, irgendwie würde alles irgendwie gemächlich besser werden. Weniger Grenzen, keine DM mehr in Schilling und Lire wechseln zu müssen, auf dem Weg zum Toskana-Urlaub. Offenheit, mehr Wissen und mehr Liberalität und mehr Internationalität schienen das Gebot der Stunde. Die Früchte der progressiven Kräfte der Sechziger und Siebziger konnten geerntet werden.

Nun ist dieses Gefühl verschwunden. Was leider geblieben ist, ist die Lethargie. Apathisch sehen die meisten von uns zu. Wir beobachten den Hass und bleiben vor dem Laptop sitzen. Genau wie ich. Und da kommt man sich schon gar nicht mehr so openminded vor, sondern eher wie ein kleinbürgerliches Weißwürschtl, das in einer faden Münchner Brühe simmert, wenn man Facebook Eventtexte paraphrasiert statt Position zu beziehen. Doch eines haben wir den Wutbürgern, den Dunkeldeutschen und Populisten voraus: Die Fähigkeit zur Selbstkritik.

Und so bekomme ich am Ende vielleicht doch eine Claus Klebersche Überleitung zu den Veranstaltungstips hin. Ein politischer Blog im herkömmlichen Sinne waren wir nie und werden wir vermutlich auch nie sein. Doch an einen Grundsatz zu der Gründung von MunichOpenMinded will ich mich hier erinnern und ihn wieder aufleben lassen. International denken und lokal unser Umfeld mitgestalten und progressive, interessante Menschen Parties und Projekte fördern. The Revolution Will Not Be Televised und geblogged wird sie vermutlich auch nicht. Trotzdem, wie jede Woche wieder ein kleiner Versuch in unseren Wochentips:

GUT AM DONNERSTAG:

+ Das Hobos ist eine höchst spannende Kombo rund um den Münchner LeRoy irgendwo zwischen Dub, Folk und Blues. Heute im POLKA, einem kleinen aber feinen Laden am Pariser Platz mit Bar und Restaurant. Auschecken!

+ Cineasten blocken sich am besten den Donnerstagabend für die Podiumsdiskussion “Realität, Realismus, Authentizität” in der Kunstakademie. Filmemacher Andres Veiel, Medienkünstler Christoph Faulhaber, der künstlerische Leiter von Kino der Kunst, Heinz Peter Schwerfel, und der Leiter des DOK.fest München Daniel Sponsel diskutieren unter der Moderation Nan Mellingers Konzepte der Wirklichkeitstreue in künstlerischen Dokumentarfilmen und dokumentarischen Künstlerfilmen. Beginn ist um 19:00.
Zum Facebook Event kommt ihr hier.


GUT AM FREITAG:

+ Yay: Der Leipziger Jascha Hagen kommt zum zweiten mal nach München! Letztes Jahr noch im Bahnwärter Thiel bei der Jungledisko, heute in der REGISTRATUR. Im UG wird er zeigen, wie geil Slow-Disco 2016 denn sein kann. Ab 20:00 Uhr, freier Eintritt bis 24:00 Uhr. PS: Im EG spielt auch noch Malka Tuti’s Katzele aus Berlin!
Tom2k sagt dazu: #beste!

+ Omar Souleymans Musik ist ein wild interessanter Mix, der sich aus nahöstlichen Klängen, Sounds der Straße und Techno Einflüssen speist. Am Freitag live in den Münchner Kammerspielen zu hören und zu sehen.


GUT AM SAMSTAG:

+ “Livin’ for the underground since 1962.” Das Jennerwein wird.. 64? Hui. Zeit, mal wieder einen heben zu gehen. Ab 20 Uhr in der Belgradstraße 27.

+ Das Charlie ist wohl immer eine Empfehlung wert. Und auch dieses Wochenende bei Zanzibar w/ Orpheu The Wizard & Jamie Tiller & Immanuel Zanzibar werden Freunde guter elektronischer Musik – umrahmt von der schönsten Lichtanlage der Stadt – mit Sicherheit nicht enttäuscht werden.

Diese Woche in Muenchen 44/16

Diese Woche in Muenchen 44/16

/ Wochentipps

Herzlich Willkommen zu Episode Nr. 268 der Wochentipps!

Es freut uns, dass ihr euch auch diese Woche wieder reingeklickt habt. Und damit kommen wir auch direkt zum Thema des dieswöchigen Einleitungstextes: Ihr! Nach so vielen Ausgaben unserer wöchentlichen Ausgehtipss, der manchmal sehr objektiven und öfter stark subjektiven Auswahl und Beurteilung der Münchner Nacht- und Kulturszene, stellt man sich doch die Frage: Warum mache ich das überhaupt? Was könnte vielleicht besser laufen? -Eine Evaluation muss her! Und genau an dieser Stelle kommt ihr in Spiel.

Ließt du jede Woche die MunichOpenMinded Wochentipps und schreißt laut “Yeah!”, wenn eine neue Ausgabe in deinem Newsfeed auftaucht? Bist du das erste Mal hier und fragst dich, was die Scheiße hier soll? Dann schreib uns! Liebesbriefe, Hatemails und Sonderzeichen wie “Smileys” und “Daumen hoch” dürfen gerne an: info@munichopenminded.com. gesendet werden. (Selbstverständlich absolut anonym! – Ironie off)

Wir werden dann bis zum Wochenende euer Feedback sammeln und uns beim gemeinschaftlichen Bierumtrunk am Wochenende lachend oder weinend in den Armen liegen. Bis dahin – Die Wochentipps…


EVENT DER WOCHE: Carl Gari am Freitag im Import Export

Kaum ein Genre lässt so wenig Vorahnung allein durch seine Bezeichnung zu, wie “Psychedelic Ghetto Rave”. Wenn man die drei Wörter im Einzelnen betrachtet, stellt man schnell fest, dass eine eindeutige Zuordnung nicht so leicht wird. “Psychedelic” ist dabei noch am eindeutigsten – es muss auf jeden Fall Musik sein, die dein Gehörgang, deinen Geist und deine Seele gleichermaßen beansprucht – und im Idealfall mental auf eine neue Ebene hievt.

“Ghetto” könnte heutzutage wiederum alles sein. Rap aus den Favelas in Rio oder Chart-Hits von Diplo und Co. Ghetto ist In. Und “Rave” zu guter Letzt, klingt nach Ekstase und Kontrollverlust. Der Turnup, der Generation Deep House.

Summa summarum: Carl Gari haben sich einiges vorgenommen. Dahinter steckt der ebenso einfache wie geniale Plan, Genre-Grenzen ad absurdum zu führen und vielfältige Einflüsse zuzulassen. Was zählt ist nicht wie es heißt, sondern wie es klingt und sich anfühlt. Das finden wir super und deshalb ist das Konzert der Band am Freitag im Import Export unser Event der Woche.

Neben Carl Gari werden übrigens auch unter anderem die Band Das Ende der Liebe live auftreten und DJs wie Jonas Friedlich, Konrad Wehrmeister und Jonas Yamer die Bühne beehren. Der Nachklang wird also in jedem Fall elektronisch. Beginn ist um 21:00 Uhr.

Weiter unten verlosen wir 2 x 2 Gästelistenplätze!


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Die wahrscheinlich coolste Rapperin / Poetin / Schriftstellerin, die ihr in unseren Breitengraden gerade so finden werdet, bringt ihr neues Album “Let Them Eat Chaos” mit in die Muffathalle. Muss man mal live gesehen haben – mächtig! Beginn: 20:00 Uhr.

+ Manche Songs hört man, und danach sind die Dinge anders – manchmal nur ein bisschen, manchmal komplett, aber man ist nicht mehr die Person die man davor war. Über genau solche Songs gibt es jetzt ein Fanzine, das heute ab 21:00 Uhr im TAM TAM vorgestellt wird. Mit Musik und allem.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ Handpainted Pottery ist die neue Sukkulente und deswegen rennen alle Interior-Hipster heute zum Super Sale im Hotel a Mio. Ab 11 Uhr.

+ Die Band Allah Las gehört schon lange zu unseren Libelingen. Wer diese Liebe mit uns teilt, kann die vier Jungs aus Californien diesen Freitag im Technikum live erleben.

+ Der Freitag in der Registratur mausert sich ganz allmählich wieder zur verlässlichen Anlaufstelle für (sehr) guten House. Diesmal kommen Brame & Hamo aus Berlin eingeflogen. Kann man machen!

+ Gato Preto servieren am Freitag im Milla einen bunten Blumenstrauss globaler Bassmusik à la Kuduro, Moombahton, Breakbeat und Bailefunk. Support gibt’s von Dala Dala Sound. Beginn ist 23:00 Uhr.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Mykki Blanco aus ist Musikerin, Schriftstellerin, politische Aktivistin und Performance-Künstlerin – und genau das, was HipHop 2016 vertragen kann. Heute in der Roten Sonne, Enilass ab 22 Uhr, Ticket an der AK nur 15 Euro!

+ Der Soulfood Allnighter in der Glocke öffnet sich thematisch und räumlich neuen Klängen und ist damit an diesem Samstag eine attraktive musikalische Alternative zum üblichen Bummbumm. Zwei Floors versprechen Soul in allen Facetten – mit DJ-Sets von u.a. Dusty, Martin Geefunk, Florian Keller, Buson und Leo Ernst.


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für Carl Gari+ diesen Freitag im Import Export. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 18:00 Uhr eine Mail mit “Carl Gari +” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.