Der Tune zum Sonntag: Tsvia Abarbanel – Wings Of Love

Der Tune zum Sonntag: Tsvia Abarbanel – Wings Of Love

Tsvia Abarbanel wurde in den 40er Jahren im Jemen geboren und wuchs als Teil der jemenitischen Gemeinde in Israel auf. Nach einem Musikstudium in den USA kehrte sie 1970 zurück nach Tel Aviv und begann an ihrem ersten Album zu arbeiten, wobei sie traditionelle jemenitische Musik mit westlichen Instrumenten neu interpretierte. Von den Aufnahmen wurde allerdings nur eine Single in Eigenregie veröffentlicht.
Rereleased wurde Wings Of Love  2012 von Fortuna Records aus Tel Aviv.

Als geschichtlicher Exkurs empfiehlt sich der New York Times Artikel zur Operation Magic Carpet.