MunichOpenMinded präsentiert: Gregory Porter in der Muffathalle

MunichOpenMinded präsentiert: Gregory Porter in der Muffathalle

Vielleicht hat er eine chronische Mittelohrentzündung, unansehnliche Nackenfalten oder mag es einfach nur gern warm um den Kopf: Warum Gregory Porter immer mit Sturmhaube auftritt, weiß keiner so genau. Ist aber eigentlich auch wurscht – sie ist so sehr zum Markenzeichen geworden, das sich Gerüchten nach schon gescheiterte Jazzmusiker auf der ganzen Welt fragen, ob so eine Kopfbedeckung vielleicht der Schlüssel zum Erfolg sein könnte.

Wir sind da skeptisch und ziemlich sicher, dass es eher an Gregory Porters unglaublicher Stimme liegt, die so warm ist wie sonst keine – und alles kann zwischen getragener Ballade à Nat King Cole und verjazzter Tanznummer.

Dass Gregory Porter zu den wenigen lebenden Legenden des zeitgenössischen Souls gehört, war schnell klar: Für das Debütalbum “Water” winkt 2010 direkt eine Grammy-Nominierung (“Best Vocal Jazz”), der Nachfolger “Be Good” geht für den Preis als “Best Traditional R&B Performance” ins Rennen, das dritte Album “Liquid Spirit” landet dann weltweit in den Charts. Gregory Porter unterschreibt beim legendären Label Blue Note Records – und sahnt endlich auch den Grammy ab: “Best Jazz Vocal Album” – jetzt ganz offiziell.

Uns hat Gregory Porter schon viel früher gekriegt. “1960 What?” vom Debütalbum bringt schon im Original die Füße zum Zappeln, der Remix von Opolopo machte die Nummer dann endgültig zu einem der größten Dancefloor-Lieblinge der letzten Jahre. Haben wir unzähliche Mal im Club gespielt, haben wir unzählige Mal dazu getanzt – nicht zuletzt mit Blick aufs Meer bei Gilles Petersons Eröffnungsset beim Worldwide Festival 2012. Sowas nennt man wohl “Instant Classic”.

Deswegen freuen wir uns sehr, Mister Porter endlich wieder in der Stadt begrüßen zu dürfen – diesmal in Münchens schönster Konzerthalle. Wer einen seiner Auftritte in der Unterfahrt oder im Zirkus Krone gesehen hat, weiß: Es lohnt sich. Und alle anderen: Ihr wisst’s jetzt auch. Nicht verpassen! Hingehen!

Support kommt diesmal von UK-Soul-Hoffnung Myles Sanko, der ein bisschen klingt wie Otis Redding. Und anscheinend schaut sogar Max Herre mal vorbei, der mit Gregory Porter schon für MTV Unplugged gemeinsam auf der Bühne stand…

Mittwoch, 3. Dezember 2014
Einlass: 19:30, Beginn: 20:30
Ort: Muffathalle

Das Konzert ist leider bereits ausverkauft, konnten da aber noch ein paar Karten für euch klar machen…


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Tickets für Gregory Porter in der Muffathalle. Um an der Verlosung teilzunehmen, schickst du uns bis Freitag, 7. November, eine Mail mit “Gregory Porter” im Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.