Nick De Friez does it! MunichOpenMinded Radio-Show #2

Nick De Friez does it! MunichOpenMinded Radio-Show #2

MunichOpenMinded geht Klinkenputzen und sammelt für euch exklusive Mixes von Musikkennern aus aller Welt – egal ob DJ, Musiker, Blogger oder Liebhaber. Runde 2 unserer Radio-Show kommt von Beat-Experte und Kiwi-Homeboy Nick De Friez…

Es gibt mit Sicherheit langweiligere Berufe, als den von Nick De Friez. Der Neuseeländer versorgt weltweit DJs mit den neuesten Gimmicks des DJ-Ausstatters Serato, testet sich akribisch durch Prototypen von Produktions-Soft- & Hardware und erklärt im Anschluss auf Workshops rund um den Globus dem Who-Is-Who der Musikszene, wie sie damit ihre Soundclouds füttern können.

Nicht unbedingt die schlechteste Ausgangsposition, wenn man auch selbst DJ ist und die neuesten heißen Tracks gerne als erster auf dem Radar haben will. Und so mixt sich Nick De Friez in Episode #2 der MunichOpenMinded Radio-Show eklektisch durch deepes Electronic-Gefrickel, souligen Trap und splashige Beats. Ganz weit vorne!

Tracklist:
Crystal Waters – Gypsy Woman (LDFD Remix)
Scullious – So Far Away
Booddha – Pearls
Lockah – Young Neon Countach (Ghost Mutt Remix)
Freeze-Tag – Eskimo
D’Angelo – Left & Right (Moodprint Remix)
Dwele – Lady (Sango & Lakim Edit)
Kendrick Lamar & Drake + Djemba Djemba – Poetic Justice (Duncan Gerow Blend)
MellowHype – Loaded (feat. Mike G)
The Gent$ – 15 DaysGoOn
Al Green – Simply Beautiful (George Lenton Remix)
Deft – Clotting
The Touch – Bodies Waiting (French Fries Remix)
Falty DL – Our Loss
Martyn – Bauplan (L-Vis 1900 & Bok Bok Remix)
Jamie Lidell – The City (Four Tet Mix)