Rita Maia Does It! MunichOpenMinded Radio-Show #9

Rita Maia Does It! MunichOpenMinded Radio-Show #9

MunichOpenMinded geht Klinkenputzen und sammelt für euch exklusive Mixes von Musikkennern aus aller Welt – egal ob DJ, Musiker, Blogger oder Liebhaber. Show Nummer Neun kommt von Resonance.FM Radio-Host Rita Maia aus London.

Musikalische Artikulatiosnvielfalt als Radio-Host mag uns angesichts unserer Sozialisation mit dem immer gleichen Angebot an kommerziellen Hits auf den deutschen UKW-Frequenzen vermutlich erstmal nicht als dringendes Must-Have-Skill beim Bewerbungsgespräch in den Sinn kommen. Reicht ja im Prinzip schon, wenn man die neue Single von Revolverheld unfallfrei ankündigen kann.

Die Briten ticken da zum Glück etwas anders. Nicht, dass es keine payola infizierten Top40-Stationen auf der Insel gäbe. Aber immerhin reserviert man Senderaum für Nischensounds. Oder: man nimmt ihn sich einfach. Ich könnte an dieser Stelle viel über die Piratenradio-Tradition in britischen Großstädten erzählen, wähle allerdings eine Abkürzung mit kurzem Verweis auf ein tolles Special zu diesem Thema und möchte dann doch endlich auf Rita Maia zu sprechen kommen.

Seit mehr als zehn Jahren ist die ursprünglich aus Lissabon stammende DJane nicht nur in Clubs in London und andernorts beheimatet, sondern auch on air eine viel beachtete Expertin. Mittlerweile gehört sie fest zum erweiterten Kreis des Radio- und Musikliebhaber-Kollektivs NTS und hostet nebenbei einmal wöchentlich die Sendung “Sine Of The Times” auf der dem Mainstream nicht weniger abgewandten Station Resonance.FM. Die gibt es übrigens für alle Nicht-Londoner immer auf ihrer Mixcloud zum Nachhören.

Ihr Fokus liegt dabei klar auf Neuerscheinungen und vor allem auf neu-klingendem. Was bei Rita Maia heute in der Sendung läuft, spielen DJs auf und außerhalb der Insel morgen im Club und landet – wie im Falle von Disclosure – dann möglicherweise sogar irgendwann in der Hot-Rotation von Radio Energy.

Für uns hat sich Rita Maia trotz vollem Terminkalender Zeit genommen und einen – im Wortsinne – extrem tighten 60minütigen Mix vorbereitet, auf dem sich futuristische Beats an Subbässe reihen und zwischendurch dann auch mal ganz sanft vor sich hin gegrooved wird. Während ihr jetzt den Mix in Ruhe hört, beginnen wir unsere Planungen Rita vielleicht bald mal nach München zu holen. Wir hoffen, ihr seid bis dahin bereit!

TRACKLIST:
William Kouam Djoko – Deflourished
The Spaceape – Spirit Of Change
Machinedrum – Youniverse
Clap Clap – The Holy Cave
Clap Clap – Sahkii’s Evelation feat. DJ Khalab
Darren Keen ­ – Doomy
Budgie – Cleavage
Al Dobson Jr. – Rain Down
Al Dobson Jr. – South East Clicks
Elos – Werdz
Elusive – Dragon Outro
Mo Kolours – Say Word
DuqueNuquem -The Way Ice Cubes Crumble
DuqueNuquem – Charmel
Stray – Long Lost
Alphabets Heaven – Everything Stays The Same
Paper Tiger – Sonic Boom Head Zoom Excerpt
Alphabets Heaven – Glimpses Of Beauty
Sango – Maluco
Sango – Deixe-me
Karriem Riggins – Esperanza
Karriem Riggins – Double Trouble
Al Dobson Jr. – Nankoo On Keys feat. Reginald Omas Mamode
Reginald Omas Mamode IV – One More Time
Mo Kolours – In Her Eyes
Lakim – Need Want
Esta & Lakim – W Hotel
Supreme Team (Madlib & Karriem Riggins) – Interview  #4080