Diese Woche in München 16/17

Diese Woche in München 16/17

/ Wochentipps

Na? Auch schon aufgeregt wegen Samstag? Endlich den alten Krempel unter die Leute bringen, um den vielleicht etwas zu teuer geratenen Toskana-Trip über Ostern refinanzieren zu können? Oder schon dabei einen kleinen Wunschzettel in A3 aufzusetzen, um die Wohnung nach dem Frühjahrsputz um ein paar Gadgets interessanter zu machen? Günstige Schallplatten werden auch noch gesucht? Und ausgefallenes Spielzeug für die Kleinen?

Auf der Suche nach Ramsch ist der Theresienwiesenflohmarkt am Samstag mal wieder die beste Adresse. Bei der Suche nach guten Konzerten und Clubabenden helfen wie immer wir. Wie jede Woche. Die Wochentipps…


EVENT DER WOCHE: Freitag – Geh Tanzen im Ampere

gehtanzen_flyerGeh Tanzen geht in eine neue Runde. Nach einer sehr intensiven und fulminanten Zeit im schönen Import Export hat Nils Schwarz einen neuen Tanzboden für sein Baby gefunden: das Ampere.

Besonders schön ist die Tatsache, dass man jetzt deutlich bessere Chancen hat, nach einem lustigen Abend voller Sure-Shots auch noch den Weg nach Hause zu finden… Xaverider, DJ Bobby Evs, JonnyAce40 und Koeri eröffnen das Spektakel. Beginn 23:00 Uhr.

Wir haben natürlich ein paar Gästelistenplätze für euch in der Verlosung. Mitmachen könnt ihr am Ende der Seite.


AUCH GUT AM MITTWOCH:

+ Trotz Internetzeitalters scheinen geographische Hürden für Industriestrukturen immer noch ernsthafte Hindernisse darzustellen. Die Foreign Diplomats aus Montreal können da ein Lied von singen. In ihrer Heimat sind sie schon der heißeste Indie-Scheiß, bis es hierzulande mit dem Hype losgehen kann, musste aber erst ihr Debütalbum “Princess Flash” einen Weg in den europäischen Vertriebsmarkt finden. Das ist jetzt endlich passiert, also ab ins Milla mit euch!

+ Mit gerade mal Anfang 20 haben Flut bereits einen eigenen markanten Stil entwickelt, der reich an Referenzen aus den 80ern ist. Erst neulich waren sie Teil eines intensiven Falco-Reminiszenz-Projekts in ihrer Heimatstadt Wien neben Heroen wie Carl Craig, Just Blaze oder Modeselektor. Für ein waviges Auftaktkonzert in München könnte kein Ort besser passen, als das Unter Deck.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Lisaholic rappt, singt und macht alle Beats auch selbst per Beatbox und Loopstation. Diesen Donnerstag feiert sie ihr Debüt “Recycle Dich Selbst” auf Bumm Clack Records. Ab 20:00 Uhr im awi, Eintritt auf Spendenbasis.

+ Der ursprünglich in Murnau geborene, aus München geflüchtete und mittlerweile in Leipzig residierende Esclé (Sinstruct Festival) ist einer der innovativsten DJs und Tastemaker, die uns je über den Weg gelaufen sind. Diesen Donnerstag bespielt er das TAM TAM Tanzlokal und es könnte gut sein, dass diese Kombination passt, wie die Faust auf’s Auge. Ab 21:00 Uhr.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ San Quentin und Bostro Pesopeo ergeben die geheime Mixtur der zweiten Generation Leftfield-Dance-Melange aus dem Hause Permanent Vacation aus München. Wer gerne zu guter Musik tanzt oder gute Musik auch nur gerne mit einem nickenden Kopf huldigt, geht am Freitag hier hin.

+ Alle, die schon immer mal wissen wollten, wie es sich anfühlt, vom Spüler zum Tellerwäscher aufzusteigen. Oder wer wissen will, wie es ist, eine Isar-Saisonkarte zu besitzen – der kommt zum Finanziellen Desaster Jam im Milla mit Arm&Hässlich zusammen mit 58Beats. Live Raps, Scratches und Sound all night long – bis die Kohle von der letzten Pfandrückgabe alle ist. Los geht’s ab 22:00 Uhr. Eintritt? Hoffentlich umsonst.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Eine Loopmachine, diverse Instrumente und eine samtweiche Stimme, als ob der Kompressor direkt im Kehlkopf hängen würde… Das ist die Islanderin Sigurlaug Gísladóttir aka Mr. Silla in Begleitung von Tyler Ludwick. Ab 20:30 Uhr im Milla.

+ Doppeltipp für Profis: da die meisten sicher pünktlich um Mitternacht gleichzeitig in den neuen Blitz Club gehen wollen, tingeln wir – früher als sonst – erstmal ins Charlie. Dort zu Gast an der Seite Friedrich Zanzibars sind mit Savile und Steve Bizek zwei tolle Typen, die normalerweise in Chicagos exquisiter Smartbar ihr DJ-Zuhause haben. Wenn’s dann im Charlie zu voll wird, spazieren wir die Isar hinab gen neuen Techno-Tempel. Rave on, Minga!


AUCH GUT AM DIENSTAG:

+ Eine letzte Runde im Wagon dreht die Dublab Session im Bahnwärter Thiel mit den Hosts Joscha Creutzfeldt und Walter Wolff + den Gästen Esclé und Buson. Am Ende ist das Format damit aber nicht: es geht weiter in wechselnden Locations und mit weiterhin ausgewählten Musikselecteuren. Wer nicht kommen kann, streamt sich einfach rein unter www.dublab.de. Von 20:00 bis 00:00 Uhr ist Sendung!


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für Geh Tanzen im Ampere. Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis Freitag, 18:00 Uhr eine Mail mit “Geh Tanzen im Ampere” als Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

Foto: Wikimedia

Diese Woche in München 34/16

Diese Woche in München 34/16

/ Wochentipps

Lieber Gast, wo bist du nur wenn man dich braucht? Sonnst du deinen Hintern auf Isarkieseln oder an perfekten Stränden, wie man sie von Instagram kennt? Sitzt du eingelullt vom Duft der Lindenblüten mit der Hand fest um den Masskrug im Biergarten oder paffst du Rauchringe in die aufgeheitzte Luft im Englischen Garten? Bestimmt weißt du auch, dass der Mond nirgends schöner scheint, als über dem Giesinger Berg in einer Sommernacht. Aber egal wo du bist und was du tust, ich möchte dass du weißt, dass es Leute da draußen gibt, die ihren Schweiß vergießen, um deine Freizeit noch schöner zu gestalten. Denn sobald die Sonne untergegangen ist, gibt es noch mehr da draußen außer das süße Nichts-Tun. So ziemlich alles was in diesem Land je ein Haus gerockt hat, treibt dieses Wochenende sein Unwesen in der Stadt. Wo genau erfahrt ihr in den Wochentipps…


WO WIR DIESE WOCHE WIRKLICH HINGEHEN: Deeper Down Festival von Freitag bis Sonntag

deepdownsonneDass diese Woche von Freitag bis Sonntag das Deeper Down Festival stattfindet, wisst ihr alten Digital-Natives bestimmt schon. Was möglicherweise schon weniger klar sein könnte, ist, dass hier ein Line-Up aus dem Boden gestampft wurde, welches so viel Liebe, Vibes, Schweiß, Melancholie und Tanzdrang hervorrufen wird, wie es die Postgaragen noch nie erlebt haben.

Was noch weniger bekannt sein dürfte, sind die Liebe, die Anstrengung, die Tränen und das Geld dass von den Organisatoren und dieses Fest investiert wird. Was mit Sicherheit noch niemand weiß, ist der musikalische Rahmen für die After-Parties am Freitag und Samstag, den sich MOM-Mastermind Buson ausgedacht hat.

Am Freitag richtet sich nach Anbruch der Dunkelheit der musikalische Fokus ins Sphärische: Outerspace, Voodoo-Rhythmen und Zwischenstops in New Yorks Paradise Garage in den early 80s. Am Set: die Space Cadets Walter Wolff, Kimbo und Buson.

Am Samstag wird Detroit zur geistigen und musikalischen Partnerstadt. Motor City – BMW, Gangsterism – heimlich Isarparties machen, Stonesthrow Records – Compost, One Love – One Love. Dass das Gegensätzliche wunderbar zusammenpasst, werden wir euch dieses Wochenende beweisen.

Zum Gewinnspiel geht’s diesmal hier entlang.


AUCH GUT AM DONNERSTAG:

+ Die aktiven Zeiten des Topfs werden bald in die ewigen Jagdgründe eingehen und ein bisschen fühlt es sich so an, als würde ein Stückchen unserer Jugend mit ihnen über den Jordan gehen. Doch Legenden sterben nie und wer mit uns der Nostalgie hingeben möchte sollte ab 20 Uhr ins Ampere kommen. Denn dort präsentiert Blumentopf ihre Bandbiografie. Ein absolutes Muss für jeden Münchner Rapfan.


AUCH GUT AM FREITAG:

+ In den meisten Büchern und Filmen über die HipHop-Kultur kommen Frauen weder vor noch groß zu Wort. Was aber nicht heißt, dass es sie da draußen nicht gibt. Der Film “Girl Power” begleitet Writerinnen von Prag über Moskau, Kapstadt, Sydney, Madrid, Berlin bis nach New York. Heute ist München-Premiere ab 20 Uhr im Milla.

+ Im gnadenlosen Überlebenskampf der Zwischennutzungsläden tummelt sich das AWI weiterhin an der spitze der Nahrungskette. André Dancekowski verteidigt diesen Freitag mit gut ausgewählten House und Disco Tracks den Platz an der Wasserstelle gegen Münchner Immobilienhaie.


AUCH GUT AM SAMSTAG:

+ Unsere heiß geliebten Freunde von Bumm Clack präsentieren momentan 1 Release nach dem Anderen. “Das ist die Musik zu der Gangster Sex haben” – so heisst das neueste Werk, produziert von Akeres Produzenten-Mastermind Hans Hu$tle. Die Releaseparty dazu heute im Jennerwein, ab 20 Uhr. Eintritt frei.

+ Obwohl ich mir mit Schweißperlen auf der Stitn geschworen habe keinen Bezug aufs Wetter in diesen Tipps zu verpacken: Jetzt noch mal offiziell: Der Sommer ist noch nicht vorbei! Und diese Band liefert den Soundtrack. Sunflower Bean ab 20:30 Uhr im Strom.


Gewinnspiel: Wir verlosen Tickets für Anderson .Paak am 21. Februar

Gewinnspiel: Wir verlosen Tickets für Anderson .Paak am 21. Februar

/ Events

Er ist der spannendste Newcomer des Soul in 2016: Anderson .Paak. MunichOpenMinded präsentiert seine Show am 21. Februar im Ampere und verlost Gästelistenplätze!

November 2014, sonntags, Goldene Bar, München. Es ist schon nachmittags, als DJ House Shoes und ich uns unseren Platz im gut besuchten Lokal suchen, um ein ordentliches Katerfrühstück zu uns zu nehmen. Am Vorabend hat Shoes während seines dreistündigen Sets im Rausch & Töchter (R.I.P.) eine Flasche Jameson im Alleingang platt gemacht. Ihm geht es trotzdem besser als mir. Also lasse ich ihn erzählen. Über Detroit. Über Dilla. Über 8Mile. Über Eminem. Und über einen gewissen Breezy Lovejoy – nach Eminem der einzige Superstar, den er in seinem Leben getroffen habe.

Breezy who? Wie sich bei einer Listening Session später am Nachmittag herausstellen sollte, ein junger Typ aus L.A., der in seinen bisherigen Tracks eine beeindruckend vielseitige Bandbreite von Raphael Saadiq (“Tickets” feat. Shafiq Husayn) bis Frank Ocean (“Drugs”) bearbeitet und zu dieser Zeit gerade für ein gemeinsames Projekt mit Knxwledge im Studio steht. Keine Frage, den Typen muss man sich merken!

Dann kam Dr. Dres Compton. Darauf zu finden: Gleich sechs Tracks mit dem Namen Anderson .Paak in den Credits. Ein Typ mit einem Falsett von Streichelfeder bis Reibeisen. Unverkennbar eine dieser Stimmen, die sich im Gehör festsetzt und immer wiedererkennbar bleibt – egal, ob sie nun auf den Namen Breezy Lovejoy hört oder eben Anderson .Paak.

Im Nachgang stieß ich auf “Venice”, die erste Soloplatte unter dem Alias Anderson .Paak. Mit ihrem synthetischen Strickmuster ist das Album ein ernstzunehmender Beitrag zum gegenwärtigen R&B-Geschehen – den Zeitgeist-Vibe catcht dann aber eher der erwähnte Side-Release auf Stones Throw mit Knxwledge namens NxWorries im vergangenen Dezember.

Mit dem eben erschienenen Zweitalbum “Malibu” manifestiert Anderson .Paak nun sein Ausnahmetalent auf Albumlänge. Zur Seite standen dafür Produzentengrößen wie 9th Wonder, Madlib, Kaytranada oder DJ Khalil und auch Feature-Gäste wie Talib Kweli und Schoolboy Q tragen ihren Teil zum in sich wirklich stimmigen Gesamtkonstrukt bei. Von der ersten Note weg aber ist es Anderson .Paak selbst, dem man über die komplette Länge seiner 60-minütigen und 16 Tracks starken Platte an der Lippe hängt.

Auf der Bühne soll diese Magie natürlich nicht verloren gehen. Paak – selbst ein ausgezeichneter Drummer, der sich noch vor kurzem seine Brötchen in der Showband der Castingshow X-Factor verdiente – setzt deshalb auf die Unterstützung einer ordentlichen Live-Combo. Zusammen mit The Free Nationals geht es im Februar auf die erste Europa-Tour inklusive Halt in München. Ein paar Tickets für seine Show im Ampere am 21. Februar – inklusive Support von unserem Lieblingstrinkkumpanen Suff Daddy – gibt es noch hier zu kaufen. Ansonsten hilft unser Gewinnspiel.


Dienstag, 21. Februar 2016
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ort: Ampere


GEWINNSPIEL: Wir verlosen 2 x 2 Gästelistenplätze für Anderson .Paak im Ampere am 21. Februar! Für eine Teilnahme am Gewinnspiel schickst du uns bis 14. Februar, 20:00 eine Mail mit “Anderson .Paak” als Betreff an info@munichopenminded.com. Nette Worte bevorzugt. Wir drücken die Daumen!

Obacht: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.

MunichOpenMinded präsentiert: Hiatus Kaiyote im Ampere

MunichOpenMinded präsentiert: Hiatus Kaiyote im Ampere

/ Events

Hashtag Lieblingsband. Hiatus Kaiyote sind die wohl spannendeste Soul-to-Jazz-Formation der Gegenwart. Eine Meinung, mit der wir weißgottnicht alleine sind. Kannste Erykah Badu fragen.

Mit Rhythmus, Skills, vielschichtigem Songwriting und einer charismatischen Frontfrau haben es Simon Mavin, Paul Bender, Perrin Moss und Nai Palm von Melbourne aus direkt in den Dunstkreis der internationalen Soul- und Hip Hop-Szene geschafft hat: Erykah Badu, The Roots und D’Angelo ließen sich gleich bei erster Gelegenheit von Hiatus Kaiyote supporten und taten ihre Begeisterung medienwirksam kund. Q-Tip steuerte einen lässigen Part zur allerersten Single “Nakamarra” bei. Und mit dem ersten Album gab’s direkt eine Grammy-Nominierung – Handshake mit Fanboy Pharrell Williams inklusive.

Für einen Award hat’s damals zwar leider nicht gereicht, mit dem neuen Album “Choose Your Weapon” dürften Hiatus Kaiyote aber als Geheimfavorit erneut eine Rolle spielen. Viel wichtiger aber ist ja, dass die Band weiterhin die Live-Bühnen in aller Welt abgrast, schließlich sind sie in Aktion mit das Magischste, was wir bisher überhaupt erleben durften.

Kurz und knapp: Wir sind immer noch hart verliebt. Nach ihrem ersten München-Konzert 2013 im Atomic Café stand ein Wiederbesuch der Band ganz oben auf unserem Wunschzettel. Jetzt lotsen wir Hiatus Kaiyote am 3. November ins Ampere. Tickets gibt es ab 6. Juli hier. Die Show ist restlos ausverkauft!

Support gibt’s übrigens vom wunderbaren Neuseeländer Noah Slee!

Dienstag, 03. November 2015
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ort: Ampere

Jetzt im Facebook-Event zusagen!

MunichOpenMinded präsentiert: Nightmares On Wax im Ampere

MunichOpenMinded präsentiert: Nightmares On Wax im Ampere

/ Events

Eine Vierteljahrhundert voller entspannter Beats und sonniger Soul-Samples. Nightmares On Wax feiert Jubiläum und geht auf Tour. MunichOpenMinded präsentiert die Show des Wahl-Ibizenkers am 13. November im Ampere.

In Zeiten, in denen quasi täglich neue Genre-Bezeichnungen erfunden werden, mag man die Relevanz von Soundschubladen gerne in Frage stellen. Nach ihrem ersten großen Hype fügen sich die meisten musikalischen Trends sowieso artig in die großen Gehege der einzelnen Pop-Spielarten ein und werden vergessen.

Mit Downbeat ist das anders. Seit 25 Jahren ist das Sub-Genre in Plattenkisten auf dem ganzen Globus zu verorten und geht Hand in Hand mit der Karriere von George Evelyn alias Nightmares On Wax, der sich Ende der 80er mit entspannten instrumentalen Beats in die musikalische Nische zwischen House und HipHop setzte. Zeit also, ein Resümee zu ziehen.

“N.O.W. Is the Time” heißt das 28-Track-starke Best-Of des Briten, das diesen Sommer erschien. Darauf tummeln sich mit “70s 80S”, “Flip Ya Lid” oder “You Wish” nicht nur die großen Klassiker George Evelyns, sondern auch eine Reihe frischer Remixe namhafter Kollegen wie Optimos JD Twitch, Morgan Geist, Loco Dice oder Mr. Scruff.

mb-webflyer-nightmaresonwax-rz-6180

Pünktlich zum Jubiläum verlässt Nightmares On Wax dann glücklicherweise auch einmal seine Wahlheimat Ibiza und schaut für einige ausgewählte Gigs in Deutschland vorbei. Wir präsentieren seine Show im Ampere und verlosen Gästelistenplätze.

Donnerstag, 13. November 2014
Einlass: 19:30, Beginn: 20:30
VVK € 20 zzgl.Gebühren, AK € 24
Ort: Ampere/Muffatwerk

Tickets gibt es hier.


Gewinnspiel: Wir verlosen 2 x 2 Tickets für Nightmares On Wax im Ampere. Um an der Verlosung teilzunehmen, schickst du uns bis zum Montag, 29. September, eine Mail mit “Nightmares On Wax” im Betreff an info@munichopenminded.com. Wir drücken die Daumen!

Achtung: Mit einer Teilnahme meldest du dich automatisch für unseren Newsletter an – außer du widersprichst ausdrücklich.