Twit One does it! MunichOpenMinded Radio-Show #3

Twit One does it! MunichOpenMinded Radio-Show #3

MunichOpenMinded geht Klinkenputzen und sammelt für euch exklusive Mixes von Musikkennern aus aller Welt – egal ob DJ, Musiker, Blogger oder Liebhaber. In den Juni starten wir mit einem alten bekannten: Twit One von unseren Freunden vom Planeten Radio Love Love mit 58 Minuten gegen Stress und hohen Blutdruck…

Twiza, Tito Wun, Testiculo Y Uno oder Twit One – nur einen Rufnamen zu haben, wäre bei einem derart abwechslungsreichen Musikgeschmack, wie ihn Tim Purnell an den Tag legt, auch einfach zu langweilig. Und als Filmliebhaber ist es auch naheliegend, sich je nach Gemütslage eine passende Rolle zurecht zu legen.

Wie ein gutes Drehbuch sind Twit Ones DJ-Sets dabei immer unterfüttert mit guten Geschichten, spannenden Wendungen und erinnerungswürdigen Zitaten für’s Notizbuch. Trockener Humor kommt ebenfalls nicht zu kurz, das weiß jeder, der regelmäßig die Podcasts seiner Online-Radiosendung Radio Love Love (zusammen mit Hulk Hodn, MemyselfandI und illustren Gästen) streamt oder schon mal im Club seiner individuellen Top-10-Hitparade folgen durfte.

Eine richtig gute Story ist auch Nummer Drei unserer Podcast-Reihe, in der wir eine knappe Stunde entspannten Tracks aus Twits Plattenschrank lauschen dürfen. In den Hauptrollen: Jazz, Soul und HipHop. Und am Ende gewinnen die Guten.

Tracklist:
Sun Ra – When there is no Sun
Simon S. – When there is no Sun (Edit)
Yesterday’s New Quintet – Sun Goddess
L’Orange – Speakeasy
MoO – Veranda
Dwig – Yeah Really
Jonti – Batmilk
Steve Spacek – Without you
Kenny Burrell – A Streetcar called Desire
Kan Kick & Declaime – For the Love of Cash
Funkdoobiest – Sunshine
Minnie Ripperton – Adventures in Paradise
D’Angelo – The Root
Visionaries – Allright
Masta Killa – Dirty Soul